Astrologisches

Ab sofort gibt es hier kosmische und astrologische Neuigkeiten! Alles Humbug? Nein, nicht alles ;-).
Die Astrologie gleicht einer Wettervorhersage - niemals kann sie 100-prozentig vorhersagen, was morgen, in einer Woche oder in einem Monat passieren wird. Sie stellt vielmehr kosmische Wahrscheinlichkeiten dar, in dem sie die Bewegungen der Sterne, Planeten, Asteroiden und Logos in Zusammenhang mit dem Verhalten der Menschen setzt. Lassen Sie sich also einfach von diesen Prognosen inspirieren. Stellen Sie sich vor, Sie wären Seemann oder Seefrau auf hoher See, da ist es doch nur ratsam, ab und zu einen Kompass zur Hilfe zu ziehen, der Sie navigiert und Ihnen hilft, die „angenehmere“ Route zu finden, sollte es mal stürmisch werden. So ähnlich ist das mit der Astrologie! Sie wissen was ich meine.. da gibt es doch diese 12 Sternzeichen.. ABER: Wussten Sie auch, dass jedes dieser Sternzeichen nochmals 12 unterschiedliche Häuser besitzt? So, jetzt wird es nicht kompliziert, sondern interessanter: Jedes Haus steht für unterschiedliche Bereiche in Ihrem Leben wie z.B. das 2. Haus. Hier geht es um Ihre materiellen Lebensumstände, Ihren Besitz aber auch um Ihren Körper. Ihr 7. Haus verrät etwas über Ihre Partnerwahl und Ihre Beziehungen romantischer oder beruflicher Natur. Ihr 10. Haus hingegen sagt etwas zu Ihrem Beruf und Ihrer Berufung aus, usw. Interesse sich damit näher zu befassen? Ich kann jedem nur dazu raten. Im Internet wird man zu all diesen Themen schnell fündig.

Wir Seemänner und Seefrauen aus dem europäischen Raum übrigens lesen gern unsere Horoskope, die unser Sternzeichen - auch Sonnenzeichen genannt - betreffen. Das Sonnenzeichen steht für unser Ich, unsere inneren Werte, Persönlichkeit und Eigenschaften. In anderen Teilen der Erde wird aber dem Aszendenten und auch dem Mondzeichen eine viel größere Bedeutung zugeschrieben. Sie kennen Ihren Aszendenten und / oder Ihr Mondzeichen nicht? Diese können Sie auf vielen astrologischen Internetportalen kostenlos errechnen lassen. Will sagen, ich empfehle immer, sich auch die Horoskope seines Aszendenten und seines Mondzeichens durchzulesen. Steht der Aszendent für unser Verhalten gegenüber unseren Mitmenschen und für das Bild, das sie von uns haben, sagt das Mondzeichen etwas über unsere Emotionen und Intuition aus. Vor allem bei partnerschaftlichen Themen rate ich deshalb immer, nicht nur die Sternzeichen, sondern auch die Mondzeichen mal miteinander zu vergleichen.
Jeder Tag besteht nunmal aus der hellen Sonnenzeit, in der wir Seemänner und Seefrauen tüchtig sind (=Sternzeichen). Entweder beeinflussen wir unser Umfeld oder die Energien unseres Umfeldes beeinflussen dabei uns (=Aszendenten). Abends folgt dann der Mond, genau dann, wenn wir da sind, wo wir sein wollen - an unserem Hafen, zuhause, bei der Familie oder uns der eigenen Gefühlswelt widmen (=Mondzeichen).

Was lernen wir also? Man sollte nicht nur einen Kompass nutzen, sondern mehrere, die einem zur Verfügung stehen. Seemännisch ausgedrückt: Sie sind der Kapitän Ihres Lebensschiffes und lesen regelmäßig all Ihre Kompasse und Karten. Ihre Schiffsbesatzung sind Ihre unterschiedlichen astrologischen Häuser und nun auf hoher See werden Sie mit Ihrem Lebensschiff unterschiedlich stark von äußeren Umständen beeinflusst. Äußere Einflüsse? Ja richtig, das auch noch! Mal scheint die Sonne, mal ist es wolkig, mal regnet es nur leicht, dann auf einmal wird’s verdammt stürmisch und die Wellen, die da auf einen zukommen, können verdammt hoch sein oder doch kleiner, als man dachte. Mal ist Ebbe und dann wieder kommt die Flut... Sie verstehen mich? Da bin ich mir sicher. Zuständig für diese äußeren Einflüsse sind außer Sonne und Mond unsere wunderschönen Planeten - wie z.B. Neptun, Uranus, Venus, Merkur, Mars, Pluto, Saturn, Jupiter usw. - die ganz unterschiedlich stark und lange mit ihren Kräften auf Sie und die Mannschaft Ihres Lebensschiffes einwirken. Regnet es also mal ganz doll, kann Ihr Schiffskoch zwar verschont bleiben aber die Deckmannschaft könnte nass werden. Herrlich oder? So ist es eben nie wirklich langweilig auf hoher See und je nach Ihrem Alter und allgemeinen Lebensbedingungen – nennen wir diese mal die Längen- und Breitengrade Ihres Lebens – sammeln Sie als Kapitän ganz individuelle Erfahrungen, die Sie persönlich so besonders einzigartig und so wertvoll machen.

Ist das jetzt alles? Leider immer noch nicht. Jedem Stapellauf geht die Schiffstaufe voraus. Bedeutet: Ihr Name ist nicht unentscheidend für Ihren weiteren Lebensweg. Näheres dazu vielleicht irgendwann mal...

Also, ahoi liebe Kapitäne! Schön, dass es Sie gibt, und freuen Sie sich auf das neue Jahr!

Ihre
Gönül

VÖ 17. März 2012