Spirituelle Hinweise für das Jahr 2015

Mögen Sie für das Jahr 2015 Kraft und Licht in den spirituellen Hinweisen finden!

Herzlich,
Ihre Gönül

WIDDER (21.3. – 20.4.)

Ein spiritueller Hinweis für 2015:
„Und wenn einer Böses tut oder (indem er sündigt) gegen sich selber frevelt und hierauf Gott um Vergebung bittet, wird er finden, daß Gott barmherzig ist und bereit zu vergeben.“
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 4:110)  

STIER (21.4. – 21.5.)

Ein spiritueller Hinweis für 2015:
„Und Gott hat euch aus euren Häusern eine Stätte der Ruhe gemacht. Und aus der Haut der Herdentiere hat er euch Zelte gemacht, die ihr, wenn ihr (von einem Lagerplatz) aufbrecht, und wenn ihr haltmacht, leicht handhaben könnt, und aus ihrer Wolle, ihrem Fell und ihrem Haar Gegenstände für den täglichen Gebrauch, und (das alles hat er euch) zur Nutznießung auf eine (beschränkte) Zeit (überlassen).“
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 16:80)  

ZWILLINGE (22.5. – 21.6.)

Ein spiritueller Hinweis für 2015:
„Und was immer ihr (an Geld und Gut) erhalten habt, ist Nutznießung und Flitter (w. Schmuck) des diesseitigen Lebens. Was aber bei Gott (an Lohn für euch) bereitsteht, ist besser und hat eher Bestand. Habt ihr denn keinen Verstand? Ist denn einer, dem wir etwas Schönes versprochen haben, das er (dereinst persönlich) entgegennehmen wird, (gleich) wie einer, dem wir (nur) die Nutznießung des diesseitigen Lebens gegeben haben, und der dann am Tag der Auferstehung (zum Gericht) vorgeführt wird?"
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 28:60-61)  

KREBS (22.6. – 22.7.)

Ein spiritueller Hinweis für 2015:
„Diejenigen, die rechtschaffen sind, haben (dereinst) das Allerbeste und ein Übermaß (an Lohn) zu erwarten. Weder Trübung noch Erniedrigung wird auf ihrem Gesicht liegen. Sie werden Insassen des Paradieses sein und (ewig) darin weilen. Was jedoch diejenigen betrifft, die schlechte Taten begehen, so wird eine schlechte Tat mit gleichviel vergolten, und Erniedrigung wird auf ihnen liegen. Sie haben (dann) niemanden, der sie vor Gott schützen würde. Ihr Gesicht ist gleichsam von einem Stück Nacht überdeckt (so daß alles um sie) dunkel (ist). Sie werden Insassen des Höllenfeuers sein und (ewig) darin weilen.“
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 10:26-27)  

LÖWE (23.7. – 23.8.)

Ein spiritueller Hinweis für 2015:
„Sie sagten: "Was für ein Zeichen du uns auch vorbringen magst, um uns damit zu bezaubern, wir glauben dir nicht." Da sandten wir die Flut über sie, die Heuschrecken, die Läuse, die Frösche und das Blut als Zeichen (die ihnen) eines nach dem anderen (vorgelegt wurden). Aber sie waren hochmütig (und wollten nichts davon wissen). Sie waren sündige Leute. Und als das Strafgericht über sie hereinbrach, sagten sie: "Moses! Bete für uns zu deinem Herrn und berufe dich auf das, was er dir verhieß (damit er das Strafgericht von uns aufhebt)! Wenn du das Strafgericht von uns aufhebst, werden wir dir glauben und die Kinder Israel mit dir wegschicken." Als wir dann aber das Strafgericht auf eine (bestimmte) Frist, die sie (bald) erreichen sollten, von ihnen aufhoben, brachen sie (die Verpflichtung, die sie vorher eingegangen hatten) gleich (wieder).“
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 7:132-135)  

JUNGFRAU (24.8. – 23.9.)

Ein spiritueller Hinweis für 2015:
„Hierauf wird zu ihnen gesagt: "Wo ist nun, was ihr (zeitlebens) beigesellt" (und) an Gottes Statt (verehrt) habt?" Sie sagen: "Sie sind uns entschwunden. Nein, wir haben früher (eigentlich) zu (überhaupt) nichts gebetet. "So führt Gott die Ungläubigen irre." (Und zu ihnen wird gesagt:) "Dies (geschieht euch) darum, daß ihr euch auf der Erde unberechtigterweise gefreut habt und ausgelassen (und überheblich) waret. Tretet zu den Toren der Hölle (in sie) ein, um (ewig) darin zu weilen! - Ein schlimmes Quartier für die Hochmütigen!"“
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 40:73-76)  

WAAGE (24.9. – 23.10.)

Ein spiritueller Hinweis für 2015:
„Diejenigen aber, die glauben und tun, was recht ist, werden wir (dereinst) in Gärten eingehen lassen, in deren Niederungen Bäche fließen, und in denen sie ewig weilen werden. Darin haben sie gereinigte Gattinnen (zu erwarten). Und in dichten Schatten lassen wir sie kommen. Gott befiehlt euch, anvertraute Güter (nach Ablauf der verabredeten Frist) ihren Eigentümern (wieder) auszuhändigen und, wenn ihr als Schiedsrichter tätig seid, zu entscheiden, wie es recht und billig ist. Welch treffliche Ermahnung, die Gott euch (damit) gibt! Er hört und sieht (alles). Ihr Gläubigen! Gehorchet Gott und dem Gesandten und denen unter euch, die zu befehlen haben! Und wenn ihr über eine Sache streitet (und nicht einig werden könnt), dann bringt sie vor Gott und den Gesandten, wenn (anders) ihr an Gott und den jüngsten Tag glaubt! So ist es am besten (für euch) und nimmt am ehesten einen guten Ausgang.“
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 4:57-59)  

SKORPION (24.10. – 22.11.)

Ein spiritueller Hinweis für 2015:
„Ihr Gläubigen! Wenn ihr mit einer Gruppe (von Ungläubigen) zusammentrefft (und es zum Kampf kommt), dann seid standhaft und gedenket unablässig Gottes! Vielleicht wird es euch (dann) wohl ergehen. Und gehorchet Gott und seinem Gesandten und streitet euch nicht, sonst gebt ihr (damit eure Bereitschaft zu kämpfen) auf und seid zur Untätigkeit verurteilt! Und seid geduldig! Gott ist mit denen, die geduldig sind. Und seid nicht wie diejenigen, die überheblich, und um von den Leuten gesehen zu werden, aus ihren Wohnungen ausgezogen sind und (ihre Mitmenschen) vom Wege Gottes abhalten! Gott umfaßt (mit seinem Wissen alles), was sie tun.“
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 8:45-47)  

SCHÜTZE (23.11. – 21.12.)

Ein spiritueller Hinweis für 2015:
„Und ich suche bei meinem und eurem Herrn Zuflucht davor, daß ihr mich steinigt. "Wenn ihr mir nicht glaubt, dann haltet euch (wenigstens) von mir fern (und vergreift euch nicht an mir)!" Und er betete zu seinem Herrn: "Das sind sündige Leute.“ Wir gaben ihm die Weisung ein:) "Zieh nun mit meinen Dienern bei Nacht (aus dem Land des Pharao) los! Man wird euch verfolgen." Und laß das Meer gespalten (so daß auch eure Verfolger den Weg durch das Meer nehmen)! Es ist ein Heer, das man ertrinken lassen wird. Wieviel hinterließen sie: Gärten, Quellen, Getreidefelder, einen vortrefflichen Standort und ein Wohlleben, dessen sie sich (bis dahin) erfreut hatten! So (war das). Und wir gaben es anderen Leuten zum Erbe: Himmel und Erde weinten nicht über sie (als sie umkamen). Und ihnen wurde kein Aufschub gewährt.“
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 44:20-29)  

STEINBOCK (22.12. – 20.1.)

Ein spiritueller Hinweis für 2015:
„Sie sagten: "Vater! Wir gingen weg, um einen Wettlauf zu machen, und ließen Joseph bei unseren Sachen zurück. Da fraß ihn ein Wolf. Aber du glaubst uns (ja doch) nicht, auch wenn wir die Wahrheit sagen." Und sie brachten falsches Blut auf sein Hemd. Ihr Vater sagte: "Nein! Ihr habt euch etwas eingeredet. Doch schön geduldig sein (ist meine Losung). Und Gott sei um Hilfe gebeten gegen das, was ihr aussagt (und was gar nicht wahr ist)!"“
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 12:17-18)  

WASSERMANN (21.1. – 19.2.)

Ein spiritueller Hinweis für 2015:
„Diejenigen, die zurückgelassen worden sind (anstatt ins Feld mitgenommen zu werden), freuen sich darüber, daß sie hinter dem Gesandten Gottes (der seinerseits ausgerückt ist) daheim geblieben sind. Es ist ihnen zuwider, mit ihrem Vermögen und in eigener Person um Gottes willen Krieg zu führen, und sie sagen: "Rückt (doch) nicht in der Hitze aus!" Sag: Das Feuer der Hölle ist heißer (als die Sommerhitze, in der dieser Feldzug stattfindet). Wenn sie doch Verstand annehmen würden!" Sie werden nur kurz zu lachen, aber (dereinst) lange zu weinen haben. (Dies geschieht ihnen) zum Lohn für das, was sie begangen haben. Wenn Gott dich nun (vom Kriegszug) zu einer Gruppe von ihnen zurückkehren läßt und sie dich dann (bei der Veranstaltung eines neuen Feldzugs) um Erlaubnis bitten, (mit dir) ausziehen zu dürfen, dann sag: Ihr werdet niemals mit mir ausziehen und gegen einen Feind kämpfen. Ihr waret zuerst damit zufrieden, daheim zu bleiben. Bleibt nun (auch jetzt) daheim (zusammen) mit denen, die (wegen körperlicher Gebrechen oder dergleichen) zurückbleiben!“
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 9:81-83)  

FISCHE (20.2. – 20.3.)

Ein spiritueller Hinweis für 2015:
„Und wenn du ihnen kein Zeichen bringst, sagen sie: "Warum hast du dir keines erfunden?" Sag: Ich folge nur dem, was mir von meinem Herrn (als Offenbarung) eingegeben wird. Dies sind sichtbare Beweise von unserem Herrn und eine Rechtleitung und Barmherzigkeit für Leute, die glauben." Und wenn der Koran vorgetragen wird, dann hört zu und haltet (solange) Ruhe! Vielleicht werdet ihr Erbarmen finden. Und gedenke für dich persönlich deines Herrn in Demut und Furcht, und ohne es laut vernehmbar zu äußern morgens und abends! Und sei nicht einer der Unachtsamen! Die (Engel), die bei deinem Herrn sind, sind nicht zu hochmütig dazu, ihm zu dienen. Sie preisen ihn und werfen sich vor ihm (in Anbetung) nieder.“                
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 7:203-206)  

« nach oben