Widder - Jupiter 2016 bis 2017

Zwischen September 2016 und Oktober 2017 ging es mit Jupiter im Tierkreiszeichen Waage um Folgendes:
Ihre privaten und geschäftlichen Beziehungswelten werden sich stark verändert haben. Singles trafen auf ihren Traumpartner, glückliche Paare erlebten eine intensive Zeit, bauten ihre Beziehung auf (durch Nachwuchs) und auch sexuell dürfte es ordentlich zur Sache gegangen sein. Andere trennten sich wiederrum. Berufliche oder kreative Projekte waren am besten zu koordinieren, wenn Sie diese zusammen mit anderen angegangen sind – die Sterne empfahlen auf jeden Fall keine Alleingänge. All Ihre Erlebnisse mit anderen halfen Ihnen, sich selbst besser kennenzulernen. Auch Ihr Ansehen in der Öffentlichkeit bzw. Ihre Popularität kann neue Dimensionen angenommen haben.

Und ein spiritueller Hinweis:
„Meinen denn diejenigen, die ungläubig sind, daß sie meine Diener an meiner Statt zu Freunden nehmen können? (Nein!) Für die Ungläubigen haben wir die Hölle als Quartier bereit. Sag: Sollen wir euch Kunde geben von denen, die im Hinblick auf (ihre) Werke (dereinst) am meisten verlieren, - (von denen) deren Eifer im diesseitigen Leben fehlgeleitet ist, während sie (ihrerseits) meinen, sie würden es recht machen? Das sind diejenigen, die an die Zeichen ihres Herrn und (die Tatsache) daß sie (dereinst beim Gericht) ihm begegnen werden, nicht glauben. Ihre Werke sind daher hinfällig. Und wir erkennen ihnen (bei der Abrechnung) am Tag der Auferstehung (dafür) keinen Wert zu. Das ist ihr Lohn, (nämlich) die Hölle, dafür, daß sie ungläubig waren und mit meinen Zeichen und meinen Gesandten ihren Spott getrieben haben. Denjenigen (aber), die glauben und tun, was recht ist, werden die Gärten des Paradieses als Quartier zuteil. Sie werden (ewig) darin weilen, ohne den Wunsch zu haben (jemals wieder) daraus wegzugehen. Sag: Wenn das Meer Tinte wäre für die Worte meines Herrn, würde es noch vor ihnen zu Ende gehen, selbst wenn wir es an Masse verdoppeln würden. Sag: Ich bin nur ein Mensch wie ihr, (einer) dem (als Offenbarung) eingegeben wird, daß euer Gott ein einziger Gott ist. Wer nun damit rechnet, (am Tag des Gerichts) seinem Herrn zu begegnen, soll rechtschaffen handeln und, wenn er seinem Herrn dient, ihm niemand beigesellen.“  
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 18:102-110)