Spezial: Mondknoten

Aus der Perspektive des Menschen bewegt sich die Sonne um die Erde. Das ist die sogenannte Sonnenbahn, die auch Ekliptik genannt wird. Der Mond kreist ebenfalls um die Erde, nur ist die Mondbahn gegen die Ekliptik um etwa 5 Grad geneigt. Die Schnittpunkte, an denen sich die Sonnen- und Mondbahn kreuzen, werden Mondknoten genannt. Dabei schneidet der Mond die Sonnenbahn zweimal: einmal in nördlicher bzw. aufsteigender Richtung und dann in südlicher bzw. absteigender Richtung. Diese beiden Mondknoten liegen im Tierkreis immer gegenüber. Ist der nördliche Mondknoten im Zwillinge, ist der südliche entsprechend im Schützen. Mondknoten bewegen sich langsam rückwärts – vom Krebs in die Zwillinge, demgemäß gegenüber, vom Steinbock in den Schützen usw.

Der aufsteigende Mondknoten, auch Drachenkopf genannt, steht stets für unsere Entfaltung und zeigt den Weg der Erfüllung.
Der absteigende Mondknoten, auch Drachenschwanz genannt, verführt uns, alte Gewohnheiten beizubehalten, die wir aus der Vergangenheit oder aus einem Vorleben mitgebracht haben.

Spirituell betrachtet sind karmische Ereignisse im Drachenschwanz meistens durch "den Satan" getrübt. Und die karmischen Ereignisse im Drachenkopf zeigen uns, wie wir aus getrübten Erfahrungen etwas Gutes „zaubern“ können.

Folgende Koranverse - Sure 3, die Sippe Imrans, Vers 175-179 – beschreiben bestens, um was es geht:
„Das ist (für euch) der Satan. Er macht (euch) vor seinen Freunden Angst. Ihr sollt nun aber nicht vor ihnen Angst haben, sondern vor mir, wenn (anders) ihr gläubig seid. Diejenigen, die sich im Unglauben ereifern, brauchen dich nicht traurig zu machen. Sie können Allah keinen Schaden zufügen. Allah will ihnen im Jenseits keinen Anteil zuweisen. Vielmehr haben sie eine gewaltige Strafe zu erwarten. Diejenigen, die den Unglauben um den Glauben erkauft haben, können Allah keinen Schaden zufügen. Sie haben vielmehr eine schmerzhafte Strafe zu erwarten. Und diejenigen, die ungläubig sind, sollen ja nicht meinen, (der Umstand) dass wir ihnen Aufschub gewähren, sei für sie selber gut. Wir gewähren ihnen nur (darum) Aufschub, damit sie der Sünde immer mehr verfallen. Eine erniedrigende Strafe haben sie (dereinst) zu erwarten.
Allah kann die Gläubigen unmöglich in dem Zustand lassen, in dem ihr euch befindet, ohne dass er das Schlechte vom Guten scheidet. Und er kann euch unmöglich in das Verborgene Einblick gewähren. Aber Allah erwählt, wen von seinen Gesandten er will. Darum glaubt an Allah und seine Gesandten! Wenn ihr glaubt und gottesfürchtig seid, steht euch (dereinst) gewaltiger Lohn zu.“

 

Zur aktuellen Mondknotenphase:

Vom 6.5.2020 bis zum 23.12.2021 befinden sich die Mondknotenpunkte auf der Zwillinge-Schütze-Achse. Der nördliche Mondknoten ist im Zwillinge, der südliche im Schützen.

In dieser Zeit können vor allem Zwillinge-Menschen zu wichtigen karmischen Figuren werden, die unser Leben stark verändern. Wir alle werden uns darüber hinaus mit typischen Zwillinge-Eigenschaften und -Themen auseinandersetzen müssen, wie mit Partnerschaften, Dualität, Mehrwert, Flexibilität, unserer Einstellung und unseren Kommunikations- und Lernkünsten, Netzwerken, neuen Medien, realer oder geistiger Bewegung, Nachbarschaft (dem nahen Umfeld) und Geschwistern.

Schütze-Persönlichkeiten hingegen werden sicherlich zunächst etwas aufgeben müssen, um weiterzukommen. Dies fällt dem Schützen selbst, der die Bewegung und Veränderung liebt, zum Glück nicht schwer und genau danach sollten wir uns alle orientieren.
Es gilt in folgenden Schütze-typischen Bereichen Korrekturen vorzunehmen, Altes loszulassen oder Opfer zu bringen, wissentlich, dass alles einen höheren Sinn hat: Bildung, Horizonterweiterung, Glaube, Reisen, Auslandsangelegenheiten, fremde Kulturen und Rituale, Öffentlichkeitsarbeit, Internet, Vertrieb und Handel, Vater oder Vaterrolle, moralische und romantische Zonen, Rechtsangelegenheiten, auch Bundeswehraktivitäten (Kriegsbedingte Einsätze oder Waffenbeschüsse).

Im besten Fall werden in dieser Karmaphase weltweit Kriegseinsätze zurückgehen, weil wir Konflikten mehr Zeit geben oder es schaffen, diese mit dem Verstand, mit klugen Worten zu lösen, statt Waffen einzusetzen. Gleiches gilt für (rechtliche) Auseinandersetzungen im Privat- oder Berufsleben. Alte oder überholte Bildungskonzepte werden (weiterhin) überarbeitet oder um neue Mediennutzung ergänzt werden müssen. Reisen und Meetings werden immer mehr durch Internet-Konferenzen ersetzt. Das entfernte Ausland wird durch Nachbarschaftsliebe ausgetauscht. Statt Flugzeuge zu nutzen, sind es Campingwagen oder andere mobile Wohnlösungen, die uns mehr interessieren. Umzüge in Richtung Familie / Geschwister / Seelenpartner / kosmischer Zwilling sind vermehrt möglich, bedeutet für manche Wiedervereinigung oder Rückführung. Wenn es um Handel und Vertrieb geht, könnten Tauschgeschäfte interessant werden. Statt Geld zu zahlen könnte mit einer Gegen-Dienstleistung oder mit „Naturalien“ bezahlt werden. Bestimmte Talente könnten und sollten einfach anders genutzt werden, für einen höheren Zweck. Wir haben vielleicht auch wegweisende Träume haben, denen wir nur folgen müssen. Neue Ideen und Ziele müssen lediglich auf Umsetzbarkeit geprüft werden. Unsere tiefsten Wünsche könnten Realität werden, wenn wir es denn vernünftig anpacken, wir nicht auf Opportunismus setzen, sondern auf Kooperation und Partnerschaft. Dazu sollten Verbindlichkeiten eingehalten werden, statt diese egoistisch zu brechen. Gewinnen können wir eigentlich nur, wenn wir Wissen und Erfahrungen ehrlich teilen und mit anderen auf gleicher Augenhöhe kommunizieren, statt Lügen zu verbreiten oder andere zu täuschen, um sich selbst Vorteile zu verschaffen. Leichter wird es für uns, wenn wir dabei akzeptieren, dass Menschen eben auch Fehler machen, andere und man selber ja auch, aus denen es zu lernen gilt. Vielleicht schaffen wir es überdies, uns selbst zu spiegeln und lernen, an den eigenen Fehlern, an der eigenen Unvollkommenheit zu wachsen.
Man bedenke, der Schütze ist eben auch ein Feuerzeichen, bedeutet, dass es irgendwo in unserem Leben sicherlich brennen wird. Es sind aber eben diese Brände, die unseren Geist entzünden. Auch Brot entsteht durch Hitze. Man übe sich in Geduld und Vertrauen.


Für einen kompletten Umlauf benötigen Mondknoten übrigens ca. 222 Monate bzw. 18,5 Jahre.
Um die Ereignisse in 2020 bis 2021 noch besser einzuschätzen, denken Sie gern zurück an die Jahre 2002 bis 2003 oder an 1983 bis 1984, denn in dieser Zeit befand sich der nördliche Mondknoten ebenfalls im Zeichen Zwillinge und der südliche im Schützen – bedeutet, dass wir auch in diesen Jahren wohl neue Wege einschlagen mussten.

Aber auch die Jahre 2011 bis 2012 könnten sehr aufschlussreich sein, denn genau hier war der nördliche Mondknoten im Schützen und der südliche Mondknoten im Zwillinge, also genau andersrum. Themen aus dieser Zeit könnten jetzt beispielsweise eine interessante Wende bekommen. Wer sich damals beispielsweise à la Marco Polo-Natur für das Ausland entschied, für das Abenteuer, das Fremde oder für bestimmte Vertriebskonzepte, könnte jetzt zurückpaddeln und neue Wurzeln schlagen wollen usw.


Die letzten 6 Karma-Phasen finden Sie hier näher beschrieben:

Karmische Erlebnisse in Krebs, November 2018 bis Mai 2020

Karmische Erlebnisse in Löwe, Mai 2017 bis November 2018

Karmische Erlebnisse in Jungfrau, November 2015 bis Mai 2017

Karmische Erlebnisse in Waage, Februar 2014 bis November 2015

Karmische Erlebnisse im Skorpion, August 2012 bis Februar 2014

Karmische Erlebnisse im Schützen, März 2011 bis August 2012

 

Finden übrigens in der Nähe der Mondknotenachse auch stets die Finsternisse statt, werden die vom Zwillinge und vom Schützen beleuchteten Lebensbereiche in den kommenden Monaten manches Mal besonders stark forciert.

Merken Sie sich folgende Finsternis-Termine:

in 2020
5.6.2020 Mondfinsternis in Schütze
30.11.2020 Mondfinsternis in Zwillinge
14.12.2020 Sonnenfinsternis in Schütze

in 2021
26.5.2021 Mondfinsternis in Schütze
10.6.2021 Sonnenfinsternis in Zwillinge
4.12.2021 Sonnenfinsternis in Schütze

Und wenn Sie auch mein Finsternis-Spezial kennen, dann wissen Sie, dass sich uns Finsternis-Themen manches Mal bereits kurz vor einer Finsternis oder auch etwas später eröffnen können.

 

Geht der Mondknoten stets unter die Haut, sind auch körperliche Reaktionen nicht auszuschließen.
Zwillinge-typische Beschwerdezonen sind: Lunge (oberer Brustkorb), Drüsensystem, Schulter, Arme und Hände

Die karmischen Auswirkungen auf alle Sternzeichen und welche Lebensbereiche durch die Zwillinge-Schütze-Energie nun besonders stark beleuchtet werden, sehen Sie unten aufgeführt.


Alles Liebe,
Ihre Gönül

 

WIDDER (21.3. – 20.4.)

Der nördliche Mondknoten im Zwillinge beleuchtet diese Lebensbereiche
in Ihrem astrologischen 3. Haus:
Einstellung und Kommunikationskünste (lernen, denken, schreiben, sprechen, hören), Internet, Public Relations, Mediennutzung, Bildung, Reisepensum, Nachbarschaft, Geschwister

Hier liegt Ihr Potential, hier steigen Sie auf!

Der südliche Mondknoten im Schützen beleuchtet diese Lebensbereiche
in Ihrem astrologischen 9. Haus:

Öffentlichkeitsarbeit, Internet, Vertrieb, Rechtsangelegenheiten, Bildung, Horizonterweiterung, Reisen, fremde Kulturen und Rituale, Auslandsangelegenheiten, Glaube, Vaterrolle (auch Eltern), moralische und romantische Zonen, Träume

Hier werden Sie ein Opfer geben oder Korrekturen vornehmen müssen.


Karmische Erlebnisse können Sie sehr herausfordern, doch liegt genau in diesem Prozess der goldene Schlüssel, den nur Sie selbst finden können.


Und ein spiritueller Hinweis:
„"Und gedenke (des Huud) des Bruders der `Aad! (Damals) als er in den Dünen (al-ahqaaf) seine Leute warnte -in der Geschichte hat es (auch sonst immer wieder) Warnungen gegeben, vor ihm und nach ihm-: ""Ihr sollt nur Allah dienen. Ich fürchte, daß euch (falls ihr in eurem Unglauben verharrt) die Strafe eines gewaltigen Tages treffen wird.""" "Sie sagten: ""Bist du zu uns gekommen, um uns von unseren Göttern abzuwenden Bring uns doch her, was du uns versprichst, wenn (anders) du die Wahrheit sagst!""" "Er sagte: ""Allah allein weiß (über die letzten Dinge) Bescheid. Ich richte euch (meinerseits nur) die Botschaft aus, die mir aufgetragen worden ist. Aber wie ich sehe, seid ihr ein törichtes Volk. """ "Als sie es dann als aufziehendes Gewölk (`aarid) auf ihre Täler zukommen sahen, sagten sie: ""Das ist aufziehendes Gewölk, das uns Regen bringen wird. "" ""Nein! (wurde ihnen erwidert.) Das ist das, womit ihr es so eilig gehabt habt: ein Wind, der eine schmerzhafte Strafe in sich birgt," "und der auf Befehl seines Herrn alles zerstören wird. "" Und am Morgen sah man nur (noch) ihre Wohnungen (während sie selber umgekommen waren). So vergelten wir dem Volk der Sünder." Und wir hatten ihnen doch Macht verliehen, wie wir sie euch nicht verliehen haben. Und wir hatten ihnen Gehör, Gesicht und Verstand gegeben. Aber ihr Gehör, ihr Gesicht und ihr Verstand halfen ihnen nichts, da sie die Zeichen Allahs leugneten. Und sie wurden von dem erfaßt, worüber sie sich (zeitlebens) lustig gemacht hatten. Wir haben ja doch die Städte in eurer Umgebung zugrunde gehen lassen. Und wir wandelten (vorher) die Zeichen ab, damit sie sich vielleicht bekehren würden. Warum leisteten ihnen denn diejenigen keine Hilfe, die sie sich an Allahs Statt -(angeblich) um (ihm dadurch) nahezukommen (qurbaanan) - zu Göttern genommen hatten Aber nein! Sie sind ihnen entschwunden (und zu nichts geworden). Das ist, was sie erlogen und (an Götzenglauben) ausgeheckt haben (wa-zaalika ifkuhum wa-maa kaanuu yaftaruuna). "Und (damals) als wir eine Schar Dschinn sich dir zuwenden ließen, so daß sie dem (Vortrag des) Koran(s) zuhören konnten. Als sie sich nun dazu eingestellt hatten, sagten sie: ""Haltet Ruhe (damit man verstehen kann, was vorgetragen wird)!"" Und als er beendet war, kehrten sie zu ihren Leuten zurück, um (sie vor dem drohenden Gericht) zu warnen." "sie sagten: ""Ihr Leute! Wir haben eine Schrift gehört, die (im Zeitabschnitt) nach Moses herabgesandt worden ist als Bestätigung dessen, was (an Offenbarungsschriften) vor ihr da war, und die zur Wahrheit und auf einen geraden Weg führt." Ihr Leute! Hört auf den, der zu Allah ruft, und glaubt an ihn, dann vergibt er euch (etwas) von eurer Schuld und schützt euch vor einer schmerzhaften Strafe! "Diejenigen, die auf den nicht hören, der zu Allah ruft, können sich auf der Erde (Allahs Zugriff) nicht entziehen und haben außer ihm keine Freunde. Sie befinden sich offensichtlich im Irrtum. """ Haben sie denn nicht gesehen, daß Allah, der Himmel und Erde geschaffen hat, ohne daß es ihm zuviel geworden wäre, (auch) fähig ist, die Toten (wieder) lebendig zu machen Aber gewiß (ist er dazu fähig)! Er hat zu allem die Macht. "Und am Tag, da diejenigen, die (in ihrem Erdenleben) ungläubig waren, dem Höllenfeuer vorgeführt werden! (Allah sagt dann zu ihnen:) ""Ist dies (nun) nicht die Wahrheit"" Sie sagen: ""Jawohl, bei unserem Herrn!"" Er sagt: ""Jetzt bekommt ihr die Strafe (der Hölle) zu fühlen dafür, daß ihr ungläubig waret.""" Sei nun geduldig, wie diejenigen Gesandten, die Entschlossenheit zeigten ( uluu l-`azmi), (schon früher) geduldig waren! Und verlange nicht, daß ihnen eilig zukomme (was sie als Strafe zu erwarten haben)! Am Tag, da sie (unmittelbar vor sich) sehen, was ihnen angedroht ist, wird es (ihnen) sein, als ob sie nur eine Stunde von einem Tag (im Diesseits) verweilt hätten. Es ist (eine Botschaft, die den Menschen) auszurichten (ist). Wird denn (etwa) jemand anders der Vernichtung preisgegeben als das Volk der Frevler
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 46:21-35) 

Widder - Nördlicher Mondknoten und Finsternisse im Krebs 2019 - 2020

Widder - Nördlicher Mondknoten und Finsternisse im Löwen 2017 - 2018

 

STIER (21.4. – 21.5.)

Der nördliche Mondknoten im Zwillinge beleuchtet diese Lebensbereiche
in Ihrem astrologischen 2. Haus:

Job, Geld (Einnahmen vs. Ausgaben), Besitz, Geschäfte, Haus, Wohnung, Schulden, Sparmaßnahmen, Gesundheit und Körper, Familie, Werte, Kreativität, Zeitmanagement

Hier liegt Ihr Potential, hier steigen Sie auf!

Der südliche Mondknoten im Schützen beleuchtet diese Lebensbereiche
in Ihrem astrologischen 8. Haus:
Geteilte Ressourcen und Schulden, Finanzen (auch Kindergeld), Gelder von Dritten, Hypotheken, Investitionen, Steuern, Versicherungen, Erbschaften, Altlasten des Partners, Geheimnisse (auch innere Dämonen), Werte, Gesundheit, Lebensumstellung, Sex, Tod (oder besser: Leben im Jenseits)

Hier werden Sie ein Opfer geben oder Korrekturen vornehmen müssen.


Karmische Erlebnisse können Sie sehr herausfordern, doch liegt genau in diesem Prozess der goldene Schlüssel, den nur Sie selbst finden können.


Und ein spiritueller Hinweis:
„"Und weil sie ihre Verpflichtung brachen und nicht an die Zeichen Allahs glaubten und unberechtigterweise die Propheten töteten und sagten: ""Unser Herz ist hinter einem Schleier"" - aber nein, Allah hat es ihnen (zur Strafe) für ihren Unglauben versiegelt, weshalb sie nur wenig glauben -," und weil sie ungläubig waren und gegen Maria eine gewaltige Verleumdung vorbrachten, "und (weil sie) sagten: ""Wir haben Christus Jesus, den Sohn der Maria und Gesandten Allahs, getötet."" - Aber sie haben ihn (in Wirklichkeit) nicht getötet und (auch) nicht gekreuzigt. Vielmehr erschien ihnen (ein anderer) ähnlich (so daß sie ihn mit Jesus verwechselten und töteten). Und diejenigen, die über ihn uneins sind, sind im Zweifel über ihn. Sie haben kein Wissen über ihn, gehen vielmehr Vermutungen nach. Und sie haben ihn nicht mit Gewißheit getötet." Nein, Allah hat ihn zu sich (in den Himmel) erhoben. Allah ist mächtig und weise. Und es gibt keinen von den Leuten der Schrift, der nicht (noch) vor seinem Tode (der erst am Ende aller Tage eintreten wird) an ihn glauben würde. Und am Tag der Auferstehung wird er über sie Zeuge sein. - (Wegen all dieser Vergehen) und weil von seiten derer, die dem Judentum angehören, gefrevelt wurde, haben wir ihnen gute Dinge verboten, die ihnen (an sich) erlaubt waren, und (deswegen) weil sie viele vom Wege Allahs abhielten, und (weil sie) Zins nahmen, wo es ihnen doch verboten war, und die Leute in betrügerischer Weise um ihr Vermögen brachten. Für die Ungläubigen von ihnen haben wir (im Jenseits) eine schmerzhafte Strafe bereit. Aber denen von ihnen, die ein gründliches Wissen haben, und den Gläubigen, die an das glauben, was (als Offenbarung) zu dir, und was (zu den Gottesmännern) vor dir herabgesandt worden ist, und denjenigen, die das Gebet (salaat) verrichten und die Almosensteuer (zakaat) geben und an Allah und den jüngsten Tag glauben, denen (allen) werden wir (im Jenseits) gewaltigen Lohn geben. Wir haben dir (Offenbarungen) eingegeben (ebenso) wie (früher) dem Noah und den Propheten nach ihm: Abraham, Ismael, Isaak, Jakob und den Stämmen (Israels), Jesus, Hiob, Jonas, Aaron und Salomo. Und dem David haben wir einen Psalter (zabuur) gegeben. Und über einige Gesandte haben wir dir (schon) früher berichtet, über andere (bisher überhaupt noch) nicht - und mit Moses hat Allah wirklich gesprochen -, Gesandte (die) als Verkünder froher Botschaft und als Warner (kamen), damit die Menschen, nachdem sie aufgetreten waren, keinen Beweisgrund gegen Allah haben sollten (indem sie behaupten könnten, von nichts zu wissen). - Allah ist gewaltig und weise. (Die Menschen möchten wohl die Wahrheit der göttlichen Offenbarung abstreiten.) Aber Allah bezeugt, was er (als Offenbarung) zu dir herabgesandt hat - er hat es mit seinem Wissen herabgesandt -, und die Engel bezeugen (es mit ihm). Und Allah genügt als Zeuge. Diejenigen, die ungläubig sind und (ihre Mitmenschen) vom Wege Allahs abhalten, sind (damit vom rechten Weg) weit abgeirrt. Denen, die ungläubig sind und (weiter) freveln, kann Allah unmöglich vergeben, und er kann sie unmöglich einen rechten Weg führen. Vielmehr (führt er sie) den Weg zur Hölle, damit sie ewig darin weilen. Dies (wahr zu machen) ist Allah ein leichtes. Ihr Menschen! Der Gesandte ist nunmehr von eurem Herrn mit der Wahrheit zu euch gekommen. Darum glaubt (an ihn und seine Botschaft! Das ist) besser für euch (als im Unglauben zu verharren). Aber wenn ihr (weiter) ungläubig seid (und Allahs Allmacht nicht anerkennen wollt, so ist das eure Sache). Allah gehört (alles), was im Himmel und auf Erden ist. Er weiß Bescheid und ist weise. Ihr Leute der Schrift! Treibt es in eurer Religion nicht zu weit (laa taghluu fie dienikum) und sagt gegen Allah nichts aus, außer der Wahrheit! Christus Jesus, der Sohn der Maria, ist (nicht Allahs Sohn. Er ist) nur der Gesandte Allahs und sein Wort (kalima), das er der Maria entboten hat, und Geist von ihm. Darum glaubt an Allah und seine Gesandten und sagt nicht (von Allah, daß er in einem) drei (sei)! Hört auf (solches zu sagen! Das ist) besser für euch. Allah ist nur ein einziger Gott. Gepriesen sei er! (Er ist darüber erhaben) ein Kind zu haben. Ihm gehört, (vielmehr alles), was im Himmel und auf Erden ist. Und Allah genügt als Sachwalter. Christus wird es nicht verschmähen, ein (bloßer) Diener Allahs zu sein, auch nicht die (Allah) nahestehenden Engel. Und wenn einer es verschmäht, Allah zu dienen, und (zu) hochmütig (dazu) ist (hat das nichts zu bedeuten). Er wird sie (dereinst) alle zu sich versammeln. Denjenigen, die glauben und tun, was recht ist, wird er ihren vollen Lohn und (darüber hinaus) von seiner Huld noch mehr geben. Denen aber, die es verschmähen (ihm zu dienen) und (zu) hochmütig (dazu) sind, wird er eine schmerzhafte Strafe zukommen lassen. Und sie werden (dann) für sich außer Allah weder Freund noch Helfer finden. Ihr Menschen! Nunmehr ist (durch die koranische Offenbarung) von eurem Herrn ein klarer Beweis (burhaan) zu euch gekommen. Und wir haben ein offenkundiges Licht zu euch hinabgesandt. Was nun diejenigen angeht, die an Allah glauben und an ihm festhalten, so wird er sie (dereinst) in seine Barmherzigkeit und Huld eingehen lassen und auf einem geraden Weg zu sich führen. Man fragt dich um Auskunft. Sag: Allah gibt euch (hiermit) über die seitliche Verwandtschaft (kalaala) (und deren Anteil am Erbe) Auskunft. Wenn ein Mann umkommt, ohne Kinder zu haben, und er hat eine Schwester (von Vater- und Mutterseite her), dann steht ihr die Hälfte zu von dem, was er hinterläßt. Und er beerbt (umgekehrt) sie, falls sie keine Kinder hat. Und wenn es zwei (Schwestern) sind (die einen kinderlos verstorbenen Bruder zu beerben haben), stehen ihnen zwei Drittel der Hinterlassenschaft zu. Und wenn es (verschiedene) Geschwister sind, Männer und Frauen, kommt auf eines männlichen Geschlechts gleichviel wie auf zwei weiblichen Geschlechts. Allah gibt euch Klarheit (um zu verhindern), daß ihr irregeht. Er weiß über alles Bescheid.
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 4:50-176)


Stier - Nördlicher Mondknoten und Finsternisse im Krebs 2019 - 2020

Stier - Nördlicher Mondknoten und Finsternisse im Löwen 2017 - 2018

 

ZWILLINGE (22.5. – 21.6.)

Der nördliche Mondknoten liegt in Ihrem Zeichen, im Zwillinge, und beleuchtet diese Lebensbereiche in Ihrem astrologischen 1. Haus:
Lebensziele, Individualität, Persönliche Erscheinung, Ruf, Profil, Image, Gesundheit, Heim und Familie, Job, Partnerschaften, Kommunikation, Finanz- und Zeitmanagement

Hier liegt Ihr Potential, hier steigen Sie auf!

Der südliche Mondknoten im Schützen beleuchtet diese Lebensbereiche
in Ihrem astrologischen 7. Haus:
Beziehung zu sich selbst, aktueller oder potenzieller Partner, Ex-Partner, geschäftlicher Konkurrent, Kunden, persönliche Feinde, Öffentlichkeit

Hier werden Sie ein Opfer geben oder Korrekturen vornehmen müssen.


Karmische Erlebnisse können Sie sehr herausfordern, doch liegt genau in diesem Prozess der goldene Schlüssel, den nur Sie selbst finden können.


Und ein spiritueller Hinweis:

„Wird es für diejenigen, die glauben, nicht (allmählich) Zeit, daß ihr Herz sich vor der Mahnung Allahs und vor der Wahrheit, die (als Offenbarung zu ihnen) herabgekommen ist, demütigt, damit es mit ihnen nicht geht wie mit denen, die (schon) früher die Schrift erhalten haben, und denen es zu lang dauerte, so daß ihr Herz sich verhärtete und (schließlich) viele von ihnen Frevler waren Ihr müßt wissen, daß Allah die Erde (wieder) belebt, nachdem sie abgestorben ist. Wir haben euch die Verse klargemacht. Vielleicht würdet ihr verständig sein. Den Männern und Frauen, die Almosen und (damit) Allah ein gutes Darlehen geben, wird es (bei der Abrechnung am jüngsten Tag) vervielfacht, und sie haben vortrefflichen Lohn zu erwarten. Diejenigen, die an Allah und seine Gesandten glauben, sind (dereinst) bei ihrem Herrn (als) die Wahrhaftigen (as-siddiequun) und die Zeugen (asch-schuhadaa). Sie werden (dort) ihren Lohn und ihr Licht haben. Diejenigen aber, die ungläubig sind und unsere Zeichen für Lüge erklären, werden Insassen des Höllenbrandes sein. Ihr müßt wissen, daß das diesseitige Leben nur Spiel, Zerstreuung und Flitter ist, und (darin besteht) daß ihr gegenseitig prahlt und mehr Vermögen und Kinder haben wollt (als die anderen). Es ist wie (wenn) reichlicher Regen (ghaith) (gefallen ist), dessen (Folgeerscheinung, üppiger) Pflanzenwuchs den Ungläubigen Freude macht (da sie mit Sicherheit eine gute Ernte erwarten). Hierauf vertrocknet es ( yahiedschu), und man sieht, daß es gelb wird. Hierauf wird es zu brüchigem Zeug (hutaam) (das zu nichts mehr zu gebrauchen ist). (Achtet vielmehr auf das Jenseits!) Im Jenseits gibt es (dereinst für die Ungläubigen) eine schwere Strafe, (für die Gläubigen) aber auch Vergebung von Allah, und (Allahs) Wohlgefallen. Das diesseitige Leben ist nichts als eine Nutznießung, durch die man sich (allzu leicht) betören läßt (mataa`u l-ghuruuri). Wetteifert nach Vergebung von eurem Herrn und (nach) einem Garten, der (in seiner Ausdehnung) so weit ist wie Himmel und Erde, und der für diejenigen bereitsteht, die an Allah und seine Gesandten glauben! Das ist die Huld Allahs. Er gibt sie, wem er will. Allah ist voller Huld. Kein Unglück trifft ein, weder (draußen) im Land noch bei euch selber, ohne daß es in einer Schrift (verzeichnet) wäre, noch ehe wir es erschaffen. Dies (alles zu wissen) ist Allah ein leichtes. (Laßt euch gesagt sein, daß alles, was geschieht, von Allah vorherbestimmt ist) damit ihr euch wegen dessen, was euch (an Glücksgütern) entgangen ist, nicht (unnötig) Kummer macht und (damit ihr) euch über das, was er euch gegeben hat, nicht (zu sehr) freut (indem ihr es als euren wohlverdienten und unveräußerlichen Besitz betrachtet)! Allah liebt keinen, der eingebildet und prahlerisch ist. (Er liebt) diejenigen (nicht), die geizig sind und den Leuten gebieten, geizig zu sein. Wer sich jedoch abwendet (und nichts spendet, hat selber den Schaden davon). Allah ist der, der reich und des Lobes würdig ist. Wir haben doch (im Lauf der Zeit) unsere Gesandten mit den klaren Beweisen (baiyinaat) (zu den Menschen) geschickt und die Schrift und die Waage mit ihnen herabkommen lassen, damit die Menschen für Gerechtigkeit sorgen würden (li-yaquuma n-naasu bil-qisti). Und wir haben das Eisen herabkommen lassen, das (wenn es zu Waffen verarbeitet ist) viel Gewalt in sich birgt, für die Menschen aber auch (in mancher Hinsicht) von Nutzen ist. Auch wollte Allah (auf diese Weise) feststellen, wer ihm und seinen Gesandten im geheimen hilft. Allah ist stark und mächtig. Und wir haben doch Noah und Abraham (als unsere Boten) gesandt und in ihrer Nachkommenschaft die Prophetie und die Schrift (heimisch) gemacht. Etliche von ihnen waren rechtgeleitet. Aber viele von ihnen waren Frevler.
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 57:16-26


Zwillinge - Nördlicher Mondknoten und Finsternisse im Krebs 2019 - 2020

Zwillinge - Nördlicher Mondknoten und Finsternisse im Löwen 2017 - 2018

 

KREBS (22.6. – 22.7.)

Der nördliche Mondknoten im Zwillinge beleuchtet diese Lebensbereiche
in Ihrem astrologischen 12. Haus:

Spiritualität, Kreativität, Kinder, sensible Themen, Geheimnisse, versteckte Probleme, verborgene Feinde, Rückzug (auch Exil), Arbeiten im Hintergrund, Schlaf und Müdigkeit, Gesundheit und Erholung, altes Karma, Beenden von alten Partnerschaften

Hier liegt Ihr Potential, hier steigen Sie auf!

Der südliche Mondknoten im Schützen beleuchtet diese Lebensbereiche
in Ihrem astrologischen 6. Haus:
Beruf, Arbeitspensum, Ehrenamt, Studium, Gesundheit und Fitness, tägliche Routinearbeiten, Dienst für andere, Verpflichtungen, Kinder oder Haustiere (auch Kinderwunsch), Mitarbeiter / Mieter / Hilfskräfte, Rätsel lösen, Forscherdrang, Optimismus vs. Pessimismus, offene Feinde

Hier werden Sie ein Opfer geben oder Korrekturen vornehmen müssen.


Karmische Erlebnisse können Sie sehr herausfordern, doch liegt genau in diesem Prozess der goldene Schlüssel, den nur Sie selbst finden können.


Und ein spiritueller Hinweis:
„Er ist es, der euch im Mutterleib gestaltet, wie er will. Es gibt keinen Gott außer ihm. (Er ist) der Mächtige und Weise. "Er ist es, der die Schrift auf dich herabgesandt hat. Darin gibt es (eindeutig) bestimmte Verse (aayaat muhkamaat) - sie sind die Urschrift (umm al-kitaab) - und andere, mehrdeutige (mutaschaabihaat). Diejenigen nun, die in ihrem Herzen (vom rechten Weg) abschweifen, folgen dem, was darin mehrdeutig ist, wobei sie darauf aus sind, (die Leute) unsicher zu machen und es (nach ihrer Weise) zu deuten. Aber niemand weiß es (wirklich) zu deuten außer Allah. Und diejenigen, die ein gründliches Wissen haben, sagen: ""Wir glauben daran. Alles (was in der Schrift steht) stammt von unserem Herrn (und ist wahre Offenbarung, ob wir es deuten können oder nicht)."" Aber nur diejenigen, die Verstand haben, lassen sich mahnen." Herr! Laß unser Herz nicht (vom rechten Weg) abschweifen, nachdem du uns rechtgeleitet hast! Und schenk uns Barmherzigkeit von dir! Du bist gewohnt zu schenken (al-wahhaab). Herr! Du wirst (dereinst) die Menschen (alle) zu einem Tag versammeln, an dem nicht zu zweifeln ist. Allah bricht nicht, was er versprochen hat. Denen, die ungläubig sind, werden ihr Vermögen und ihre Kinder vor Allah nichts helfen. Sie werden (dereinst) Brennstoff des Höllenfeuers sein. (Es wird ihnen ergehen) wie den Leuten Pharaos und denen, die vor ihnen lebten: sie erklärten unsere Zeichen für Lüge, und da kam Allah (mit einem Strafgericht) über sie (zur Vergeltung) für ihre Schuld. Allah verhängt schwere Strafen. Sag zu denen, die ungläubig sind: Ihr werdet besiegt und zur Hölle versammelt werden - ein schlimmes Lager! Ihr hattet ein Zeichen an zwei Scharen, die (im Kampf) aufeinandertrafen: eine Schar, die um Allahs willen kämpfte, und eine andere, ungläubige, die sie nach dem Augenschein (ra'ya l-'aini) für zweimal so viel ansahen wie sie (selber waren, während sie in Wirklichkeit zahlenmäßig noch stärker waren). Allah stärkt mit seiner Hilfe, wen er will. Das ist ein Grund zum Nachdenken ('ibra) für diejenigen, die Einsicht haben. Den Menschen erscheint es herrlich, (all das) zu lieben, wonach man Lust hat: Frauen, Söhne, (ganze) Zentner (al-qanaatier al-muqantara) von Gold und Silber, markierte Pferde, Vieh und Saatfelder. Das ist der Genuß des diesseitigen Lebens. Doch bei Allah gibt es (dereinst) eine schöne Einkehr. Sag: soll ich euch Kunde geben von etwas, was besser ist als dies (Vernehmt:) Denen, die (Allah) fürchten, werden (dereinst) bei ihrem Herrn Gärten zuteil, in deren Niederungen Bäche fließen, und in denen sie (ewig) weilen werden, dazu gereinigte Gattinnen und Wohlgefallen Allahs - Allah durchschaut die Menschen wohl -, "(ihnen) die sagen: ""Herr! wir glauben. Vergib uns unsere Schuld und bewahre uns vor der Strafe des Höllenfeuers!""" (Ihnen) die geduldig und wahrhaftig und (Allah) demütig ergeben sind, und die Spenden geben und in der Morgendämmerung (in frommer Gebetsübung Allah) um Vergebung bitten. Allah bezeugt, daß es keinen Gott gibt außer ihm. Desgleichen die Engel und diejenigen, die das Offenbarungswissen besitzen. Er sorgt für Gerechtigkeit (qaa'iman bil-qisti). Es gibt keinen Gott außer ihm. (Er ist) der Mächtige und Weise.
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 3:6-18) 


Krebs - Nördlicher Mondknoten und Finsternisse im Krebs 2019 - 2020

Krebs - Nördlicher Mondknoten und Finsternisse im Löwen 2017 - 2018

 

LÖWE (23.7. – 23.8.)

Der nördliche Mondknoten im Zwillinge beleuchtet diese Lebensbereiche
in Ihrem astrologischen 11. Haus:

Langfristige Ziele und Ideale, Freundeskreis, soziales Leben, soziale Netzwerke (auch Online-Portale), Zugehörigkeit, Schicksal, Ex-Partner, große Unternehmen, Ehrenamt, Anerkennung

Hier liegt Ihr Potential, hier steigen Sie auf!

Der südliche Mondknoten im Schützen beleuchtet diese Lebensbereiche
in Ihrem astrologischen 5. Haus:
Herzensthemen, Romanzen, Kreativität, Hobbies, die nächste Generation, junge Verwandte, Kinder, Söhne/Töchter, Neffen/Nichten, Patenkinder, Risikogeschäfte und Spekulationen

Hier werden Sie ein Opfer geben oder Korrekturen vornehmen müssen.


Karmische Erlebnisse können Sie sehr herausfordern, doch liegt genau in diesem Prozess der goldene Schlüssel, den nur Sie selbst finden können.


Und ein spiritueller Hinweis:

„"Und zu den Madyan (haben wir) ihren Bruder Schu`aib (als unseren Boten gesandt). Er sagte: ""Ihr Leute! Dienet Allah! Ihr habt keinen anderen Gott als ihn. Und gebt nicht zu kleines Maß und Gewicht! Wie ich sehe, befindet ihr euch in guten Verhältnissen. Ich fürchte aber, daß euch (falls ihr in eurem Unglauben verharrt) die Strafe eines (alles) umfassenden Tages treffen wird." Und, ihr Leute, gebt volles Maß und Gewicht, so wie es recht ist (bil-qisti), und zwackt den Leuten nicht ab, was ihnen gehört! Und treibt nicht (überall) im Land euer Unwesen, indem ihr Unheil anrichtet! "Das, was Allah (bei euch) ließ, ist besser für euch, wenn (anders) ihr gläubig seid. Und ich bin nicht Hüter über euch.""" "Sie sagten: ""Schu`aib! Befiehlt dir dein Gebet, daß wir die Götter aufgeben, denen unsere Väter (von jeher) gedient haben, oder (verbietet es) daß wir mit unserem Vermögen tun, was wir wollen Du bist (doch sonst immer so) mild und rechtlich.""" "Schu`aib sagte: ""Ihr Leute! Was meint ihr wohl, wenn mir ein klarer Beweis (baiyina) von seiten meines Herrn vorliegt und er mir (aus dem Schatz seiner Gnade) einen schönen Unterhalt beschert hat (Da kann ich mich doch seinem Auftrag nicht entziehen.) Wenn ich euch etwas verbiete, so will ich mich euch damit nicht (einfach) widersetzen (wa-maa uriedu an ukhaalifakum ilaa maa anhaakum `anhu). Ich will nichts als für Ordnung sorgen (al-islaaha), soweit ich es (eben) vermag. Bei Allah allein steht es, mir Gelingen zu geben. Auf ihn vertraue ich, und ihm wende ich mich (bußfertig) zu." Und, ihr Leute, die Opposition (die ihr) gegen mich (treibt) soll euch ja nicht dazu bringen, daß ihr ein ähnliches Schicksal erleidet, wie (seinerzeit) das Volk von Noah oder das von Huud oder von Saalih. Und das Volk von Lot liegt euch nicht fern. (Ihr mögt es euch zur Warnung dienen lassen.) "Bittet euren Herrn um Vergebung und wendet euch hierauf (reumütig) wieder ihm zu! Mein Herr ist barmherzig und liebreich.""" "Sie sagten: ""Schu`aib! Wir verstehen kaum etwas von dem, was du sagst. Wie wir sehen, bist du innerhalb unserer Gemeinschaft machtlos. Wenn deine Gruppe (von Männern) (rahtuka) nicht wäre, würden wir dich bestimmt steinigen. Du (selber) imponierst uns nicht.""" "Er sagte: ""Imponiert euch (denn) meine Gruppe (von Männern) (rahtie) mehr als Allah, und habt ihr ihn nicht ernst ( zihrieyan) genommen (anstatt ihn allem anderen voranzustellen) Mein Herr erfaßt (mit seinem Wissen alles) was ihr tut." "Und, ihr Leute, handelt nach dem Standpunkt, den ihr einnehmt ( `alaa makaanatikum)! Ich werde (ebenfalls) handeln (wie ich es meinerseits für recht halte). Ihr werdet es (schon noch zu) wissen (bekommen), über wen eine Strafe kommen wird, die ihn zuschanden macht, und wer ein Lügner ist (ich oder ihr). Paßt auf! Ich passe mit euch auf.""" Und als dann unsere Entscheidung (amr) eintraf, erretteten wir in Anbetracht unserer Barmherzigkeit Schu`aib und diejenigen, die mit ihm glaubten. Aber über diejenigen, die frevelten, kam der Schrei, und am Morgen lagen sie in ihren Behausungen (tot) am Boden. (Es sah so aus) als ob sie darin (überhaupt) nicht existiert hätten. Ja, Fluch über die Madyan, so wie die Thamuud verflucht sind! Und wir entsandten doch (seinerzeit) den Moses mit unseren Zeichen und mit offenkundiger Vollmacht zu Pharao und seinen Vornehmen (mala). Aber sie folgten dem Befehl Pharaos. Und der Befehl Pharaos war nicht die richtige Weisung. Pharao wird seinen Leuten am Tag der Auferstehung vorangehen. Er bringt sie dann (so wie ein Hirte seine Herde zu einer Wasserstelle bringt) zum Höllenfeuer hinab, - und schlimm ist das Ziel, wohin sie gelangen. Sie waren hier (im Diesseits) vom Fluch verfolgt und (sind es ebenso) am Tag der Auferstehung, - eine schlimme Gabe, die ihnen (da) geschenkt wird!
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 11:84-99) 

Löwe - Nördlicher Mondknoten und Finsternisse im Krebs 2019 - 2020

Löwe - Nördlicher Mondknoten und Finsternisse im Löwen 2017 - 2018

 

JUNGFRAU (24.8. – 23.9.)

Der nördliche Mondknoten im Zwillinge beleuchtet diese Lebensbereiche
in Ihrem astrologischen 10. Haus:

Beruf, Karriere, Selbstständigkeit, ehrenamtliche oder öffentliche Rolle, Ansehen, Eltern oder Elternschaft, Ehe/Ehepartner, Männerdomäne, auch Behörden oder Polizei 

Hier liegt Ihr Potential, hier steigen Sie auf!

Der südliche Mondknoten im Schützen beleuchtet diese Lebensbereiche
in Ihrem astrologischen 4. Haus:

Haus, Wohnung, Mitbewohner, Familie, Renovierungen/Verschönerungen, finanzielle Sicherheit, Vorsorge, Gebundenheit und Abhängigkeit von Zusagen Dritter, Nachbarschaft, Aussehen, Körper und Ernährung, emotionale Welt, weibliche Personen, altes Karma

Hier werden Sie ein Opfer geben oder Korrekturen vornehmen müssen.


Karmische Erlebnisse können Sie sehr herausfordern, doch liegt genau in diesem Prozess der goldene Schlüssel, den nur Sie selbst finden können.


Und ein spiritueller Hinweis:

„Sag den Gläubigen, sie sollen denen vergeben, die nicht mit den Tagen Allahs (und dem dadurch den Sündern drohenden Unheil) rechnen. Er wird ja nun (dereinst gewissen) Leuten für das vergelten, was sie (in ihrem Erdenleben) begangen haben. (Ihr braucht eurerseits nicht für Vergeltung zu sorgen). Wenn einer rechtschaffen handelt, ist es sein eigener Vorteil, wenn einer Böses tut, sein eigener Nachteil. Und zu eurem Herrn werdet ihr schließlich zurückgebracht. Wir haben doch (seinerzeit) den Kindern Israel die Schrift, Urteilsfähigkeit (hukm) und Prophetie gegeben, ihnen (allerlei) gute Dinge beschert, sie vor den Menschen in aller Welt (al-`aalamuun) ausgezeichnet und ihnen in der Angelegenheit ( mina l-amri) klare Beweise (baiyinaat) gegeben. Und sie wurden - in gegenseitiger Auflehnung - erst uneins, nachdem das Wissen zu ihnen gekommen war. Dein Herr (aber) wird am Tag der Auferstehung zwischen ihnen entscheiden über das, worüber sie (in ihrem Erdenleben) uneins waren. Hierauf haben wir dich in der Angelegenheit auf einen (eigenen) Ritus festgelegt (thumma dscha`alnaaka `alaa scharie`atin mina l-amri). Folge nun ihm, und nicht den (persönlichen) Neigungen derer, die kein Wissen haben! Die werden dir vor Allah nichts helfen. Die Frevler sind untereinander Freunde. Allah aber ist der Freund derer, die (ihn) fürchten. Dies (haazaa) sind sichtbare Beweise (basaair) für die Menschen, und eine Rechtleitung und Barmherzigkeit für Leute, die (von der Wahrheit) überzeugt sind. Oder meinen diejenigen, die schlechte Taten begehen, wir würden sie denen gleichsetzen, die glauben und tun, was recht ist, sowohl in ihrem Leben, als auch, nachdem sie gestorben sind (sawaaan mahyaahum wa-mamaatuhum) Wie schlecht urteilen sie doch! Allah hat Himmel und Erde wirklich (und wahrhaftig) geschaffen. Und einem jeden soll (dereinst) für das vergolten werden, was er (in seinem Erdenleben) begangen hat. Und ihnen wird (dabei) nicht Unrecht getan. Was meinst du wohl von einem, der seine (persönliche) Neigung sich zu seinem Gott gemacht hat, und den Allah mit Bedacht irregeführt, und dem er das Gehör und das Herz versiegelt, und über dessen Gesicht er eine Hülle gelegt hat Wer könnte ihn rechtleiten, nachdem Allah (als Führer auf den rechten Weg) ausgefallen ist Wollt ihr euch denn nicht mahnen lassen "Und sie sagen: ""Es gibt nur unser diesseitiges Leben. Wir sterben und leben (in diesem Rahmen), und nur die Zeit (die allem, was existiert, den Stempel der Vergänglichkeit aufdrückt) (dahr) läßt uns zugrunde gehen. ""Sie haben aber kein Wissen darüber und stellen nur Mutmaßungen an." "Und wenn ihnen unsere Verse als klare Beweise (baiyinaat) verlesen werden, haben sie keinen anderen Beweisgrund (anzuführen), als daß sie sagen: ""Bringt unsere (verstorbenen) Väter (wieder) herbei, wenn (anders) ihr die Wahrheit sagt!""" Sag: Allah (allein) macht euch lebendig und läßt euch hierauf sterben. Und er versammelt euch hierauf zum Tag der Auferstehung, an dem nicht zu zweifeln ist. Aber die meisten Menschen wissen (es) nicht. Allah hat die Herrschaft über Himmel und Erde. Und am Tag, da die Stunde (des Gerichts) sich einstellt, an jenem Tag haben diejenigen den Schaden, die vertreten, was nichtig ist. "Und du siehst (dann) jede Gemeinschaft (umma) (in Erwartung des Gerichts) auf den Knien liegen. Jede Gemeinschaft wird zu ihrer Schrift (mit dem Verzeichnis ihrer Taten) gerufen (mit den Worten): ""Heute wird euch für das vergolten, was ihr (in eurem Erdenleben) getan habt." "Dies (hier) ist unsere Schrift, die die Wahrheit gegen euch aussagt (indem sie alles aufführt, was euch belastet). Wir haben (laufend) aufgezeichnet, was ihr getan habt.""" Was nun diejenigen angeht, die (in ihrem Erdenleben) gläubig waren und getan haben, was recht ist, so läßt ihr Herr sie in seine Barmherzigkeit eingehen. Das ist das offenkundige Glück (fauz). "Diejenigen aber, die (in ihrem Erdenleben) ungläubig waren (werden zur Rede gestellt mit den Worten): ""Sind euch nicht unsere Verse verlesen worden Ihr aber waret hochmütig (und wolltet nichts davon wissen). Ihr habt euch als sündige Leute erwiesen." "Und wenn man (zu euch) sagte: ""Das Versprechen Allahs ist wahr, und an der Stunde (des Gerichts) ist nicht zu zweifeln"", sagtet ihr: ""Wir wissen nicht, was die Stunde bedeuten soll; wir können nur Mutmaßungen (darüber) anstellen und uns nicht (davon) überzeugen"".""" Und ihnen sind (dann) die schlechten Taten, die sie begangen haben, kundgeworden, und sie werden von dem erfaßt, worüber sie sich (zeitlebens) lustig gemacht haben. "Und man sagt (zu ihnen): ""Heute wollen wir euch vergessen, so wie ihr (eurerseits) vergaßet, daß ihr (dereinst) diesen Tag erleben würdet. Das Höllenfeuer wird euch aufnehmen. Und ihr habt (dann) keine Helfer." Dies (zaalikum) geschieht euch darum, daß ihr mit den Zeichen Allahs euren Spott getrieben habt und vom diesseitigen Leben betört waret. Heute kommen sie nun nicht (mehr) aus ihm heraus. Ihnen werden auch keine Vorhaltungen (mehr) gemacht. (Denn dazu ist es zu spät.) Allah sei nun gelobt, der Herr von Himmel und Erde, der Herr der Menschen in aller Welt (al-`aalamuun)!“
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 45:14-35) 

Jungfrau - Nördlicher Mondknoten und Finsternisse im Krebs 2019 - 2020

Jungfrau - Nördlicher Mondknoten und Finsternisse im Löwen 2017 - 2018


WAAGE (24.9. – 23.10.)

Der nördliche Mondknoten im Zwillinge beleuchtet diese Lebensbereiche
in Ihrem astrologischen 9. Haus:

Öffentlichkeitsarbeit, Internet, Vertrieb, Rechtsangelegenheiten, Bildung, Horizonterweiterung, Reisen, fremde Kulturen und Rituale, Auslandsangelegenheiten, Glaube, Vaterrolle, moralische und romantische Zonen, Träume

Hier liegt Ihr Potential, hier steigen Sie auf!

Der südliche Mondknoten im Schützen beleuchtet diese Lebensbereiche
in Ihrem astrologischen 3. Haus:
Einstellung und Kommunikationskünste (lernen, denken, schreiben, sprechen, hören), Internet, Public Relations, Mediennutzung, Bildung, Reisepensum, Nachbarschaft, Geschwister

Hier werden Sie ein Opfer geben oder Korrekturen vornehmen müssen.


Karmische Erlebnisse können Sie sehr herausfordern, doch liegt genau in diesem Prozess der goldene Schlüssel, den nur Sie selbst finden können.


Und ein spiritueller Hinweis:

„Verrichte das Gebet (salaat), wenn die Sonne sich (gegen den Horizont) neigt, bis die Nacht dunkelt! Und die Rezitation des frühen Morgens (wa-quraana l-fadschri)! Bei ihr (sind die Engel) zugegen ( inna quraana l-fadschri kaana maschhuudan). Und des Nachts halte Vigilien mit ihr als zusätzliche Leistung (naafila) für dich! Vielleicht wird dich (dann) dein Herr zu einem lobenswerten Rang (maqaam) (im Jenseits) erwecken. Und sag: Herr! Gewähre mir (dereinst) einen guten Eingang und einen guten Ausgang! Und verschaff mir deinerseits eine hilfreiche Vollmacht! Und sag: Die Wahrheit ist (mit dem Islam) gekommen, und Lug und Trug (des Unglaubens) sind verschwunden. Lug und Trug schwinden (immer) dahin. Wir senden im Koran (den Menschen) Offenbarungen hinunter, die für die Gläubigen eine Heilung und (ein Erweis unserer) Barmherzigkeit sind. Aber die Frevler haben dadurch nur noch mehr Schaden. Wenn wir dem Menschen Gnade erweisen, wendet er sich weg und hält sich abseits (statt sich dankbar zu zeigen). Wenn aber Unheil über ihn kommt, ist er ganz verzweifelt. Sag: Ein jeder handelt nach seiner Weise (`alaa schaakilatihie). Und euer Herr weiß sehr wohl, wer eher auf dem rechten Wege ist. Man fragt dich nach dem Geist. Sag: Der Geist ist Logos (amr) von meinem Herrn. Aber ihr habt nur wenig Wissen erhalten. Wenn wir wollen, nehmen wir weg, was wir dir (als Offenbarung) offenbart haben. Dann findest du für dich niemand, der in dieser Angelegenheit gegen mich Sachwalter wäre. (Es ist) nichts als Barmherzigkeit von deinem Herrn (wenn er dir Offenbarungen eingibt). Die Huld, die er dir (damit) erweist, ist groß. Sag: Gesetzt den Fall, die Menschen und die Dschinn tun sich (alle) zusammen, um etwas beizubringen, was diesem Koran gleich(wertig) ist, so werden sie das nicht können. Auch (nicht), wenn sie sich gegenseitig (dabei) helfen würden. Und wir haben den Menschen in diesem Koran allerlei Beispiele abgewandelt. Aber die meisten Menschen wollten nichts anderes als ungläubig sein. "Und sie sagten: ""Wir werden dir nicht glauben, solange du uns nicht aus der Erde eine Quelle hervorkommen läßt" oder einen Garten mit Palmen und Weinstöcken hast und dazwischen lauter Bäche hervorsprudeln läßt oder den Himmel, wie du behauptet hast, in Stücken auf uns herabfallen läßt oder Allah und die Engel (uns) leibhaftig (qabielan) herbeibringst "oder (solange du nicht) ein prunkvolles Haus hast oder in den Himmel aufsteigst. Und wir werden (dann auch) nicht glauben, daß du aufgestiegen bist, solange du uns nicht eine Schrift herabsendest, die wir lesen (können)."" Sag: Mein Herr sei gepriesen! (Wo denkt ihr hin) Bin ich denn etwas anderes als ein Mensch (baschar) und ein Gesandter" "Und nur aus dem Grund glaubten die Menschen, als die Rechtleitung zu ihnen kam, nicht (an sie), weil sie (sich) sagten: ""Hat denn Allah einen Menschen (baschar) als Gesandten auftreten lassen""" Sag: Wenn auf der Erde Engel wären und (nach Art der Erdenbewohner) ruhig (darauf) umhergehen würden, hätten wir ihnen einen Engel (ihresgleichen) als Gesandten vom Himmel hinabgeschickt. Sag: Allah genügt als Zeuge zwischen mir und euch. Er kennt und durchschaut seine Diener. Wen Allah rechtleitet, der ist (in Wahrheit) rechtgeleitet. Für diejenigen aber, die er irreführt, wirst du außer ihm Keine Freunde finden. Und wir werden sie am Tag der Auferstehung (zu uns) versammeln, kopfüber zu Boden geworfen, blind, stumm und taub. Die Hölle wird sie (dann) aufnehmen. Sooft das Feuer darin nachläßt, lassen wir ihnen die Brandhitze (wieder) stärker werden. "Das ist ihr Lohn dafür, daß sie an unsere Zeichen nicht geglaubt und gesagt haben: ""Sollen wir etwa, wenn wir (erst einmal) vermoderte Knochen (`izaaman wa-rufaatan) sind, in einer neuen Schöpfung auferweckt werden""" Haben sie denn nicht gesehen, daß Allah, der Himmel und Erde geschaffen hat, (auch) die Macht hat, ihresgleichen zu schaffen Er hat ihnen eine Frist gesetzt, an der nicht zu zweifeln ist. Aber die Frevler wollten (eben) nichts anderes als ungläubig sein.“
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 17:78-99)


Waage - Nördlicher Mondknoten und Finsternisse im Krebs 2019 - 2020

Waage - Nördlicher Mondknoten und Finsternisse im Löwen 2017 - 2018


 

SKORPION (24.10. – 22.11.)

Der nördliche Mondknoten im Zwillinge beleuchtet diese Lebensbereiche
in Ihrem astrologischen 8. Haus:

Geteilte Ressourcen und Schulden, Finanzen (auch Kindergeld), Gelder von Dritten, Hypotheken, Investitionen, Steuern, Versicherungen, Erbschaften, Altlasten des Partners, Geheimnisse (auch innere Dämonen), Werte, Gesundheit, Lebensumstellung, Sex, Tod (oder besser: Leben im Jenseits)

Hier liegt Ihr Potential, hier steigen Sie auf!

Der südliche Mondknoten im Schützen beleuchtet diese Lebensbereiche
in Ihrem astrologischen 2. Haus:
Job, Geld (Einnahmen vs. Ausgaben), Besitz, Geschäfte, Haus, Wohnung, Schulden, Sparmaßnahmen, Gesundheit und Körper, Familie, Werte, Kreativität, Zeitmanagement

Hier werden Sie ein Opfer geben oder Korrekturen vornehmen müssen.


Karmische Erlebnisse können Sie sehr herausfordern, doch liegt genau in diesem Prozess der goldene Schlüssel, den nur Sie selbst finden können.


Und ein spiritueller Hinweis:

„Dies sind die Verse Allahs. Wir verlesen sie dir der Wahrheit entsprechend. Und Allah will nicht, daß irgend jemandem in der Welt Unrecht geschieht (wa-maa llaahu yuriedu zulman lil 'aalamiena). Ihm gehört (alles), was im Himmel und auf Erden ist. Und vor Allah werden (dereinst) die Angelegenheiten (alle zur letzten Entscheidung) gebracht werden. Ihr (Gläubigen) seid die beste Gemeinschaft, die unter den Menschen entstanden ist. Ihr gebietet, was recht ist, verbietet, was verwerflich ist, und glaubt an Allah. Wenn die Leute der Schrift (ebenfalls) glauben würden (wie ihr), wäre es besser für sie. Es gibt (zwar) Gläubige unter ihnen. Aber die meisten von ihnen sind Frevler. Sie werden euch nicht ernstlich schaden, abgesehen von Ungemach (das sie euch zufügen) (azaa). Und wenn sie gegen euch kämpfen, kehren sie (alsbald) den Rücken (und fliehen). Und dereinst wird ihnen nicht geholfen werden. Erniedrigung kam über sie, wo immer man sie fassen konnte, - es sei denn (sie fanden Sicherheit) an einer (vertraglichen) Verbindung mit Allah oder an einer solchen mit Menschen. - Und sie verfielen dem Zorn Allahs, und Verelendung kam über sie. Dies (traf ein zur Strafe) dafür, daß sie nicht an die Zeichen Allahs glaubten und unberechtigterweise die Propheten töteten, und dafür, daß sie widerspenstig waren und (die Gebote Allahs) übertraten. Sie sind (aber) nicht (alle) gleich. Unter den Leuten der Schrift gibt es (auch) eine Gemeinschaft, die (andächtig im Gebet) steht, (Leute) die zu (gewissen) Zeiten der Nacht die Verse Allahs verlesen und sich dabei niederwerfen. Sie glauben an Allah und den jüngsten Tag, gebieten, was recht ist, verbieten, was verwerflich ist, und wetteifern (im Streben) nach den guten Dingen. Die gehören (dereinst) zu den Rechtschaffenen (as-saalihiena). Für das, was sie an Gutem tun, werden sie (dereinst) nicht Undank ernten. Und Allah weiß Bescheid über die, die (ihn) fürchten. Denen, die ungläubig sind, werden ihr Vermögen und ihre Kinder vor Allah nichts helfen. Sie werden Insassen des Höllenfeuers sein und (ewig) darin weilen. Mit dem, was sie hier im diesseitigen Leben ausgeben, ist es wie mit einem eiskalten Wind, der über die Saatfelder von Leuten kam, die (mit ihrem sündigen Lebenswandel) gegen sich selber gefrevelt hatten, und sie vernichtete. Allah hat nicht gegen sie gefrevelt, sondern gegen sich selber frevelten sie. Ihr Gläubigen! Nehmt euch nicht Leute zu Vertrauten (bitaana), die außerhalb eurer Gemeinschaft stehen! Sie werden nicht müde, euch zu verderben, und möchten gern, daß ihr in Bedrängnis kommt. Aus ihren Äußerungen ist (schon genug) Haß kundgeworden. Aber was sie (an Haß und Bosheit) insgeheim in ihrem Innern hegen, ist (noch) schlimmer. Wir haben euch die Verse klargemacht (damit ihr sie euch zu Herzen nehmt), wenn (anders) ihr verständig seid. "Da liebt ihr sie nun, während sie euch nicht lieben, und glaubt (im Gegensatz zu ihnen) an die ganze Schrift. Wenn sie euch treffen, sagen sie: ""Wir glauben."" Wenn sie aber (wieder) unter sich sind, beißen sie sich auf die Fingerspitzen vor (lauter) Groll auf euch. Sag: Ihr sollt an eurem Groll sterben. Allah weiß Bescheid über das, was die Menschen in ihrem Innern (an Gedanken und Gesinnungen) hegen." Wenn euch (Gläubigen) etwas Gutes zukommt tut es ihnen leid. Wenn euch aber etwas Schlimmes trifft, freuen sie sich darüber. Wenn ihr nun geduldig und gottesfürchtig seid, wird euch ihre List nichts anhaben können. Allah umfaßt (mit seinem Wissen alles) was sie tun. Und (damals) als du in der Frühe von deiner Familie weggingst, um die Gläubigen in die Stellungen zum Kampf (gegen die ungläubigen Mekkaner) einzuweisen! Allah hört und weiß (alles). (Damals) als zwei Gruppen von euch am liebsten (mutlos jeden Widerstand und weiteren Kampf) aufgegeben hätten, wo doch Allah ihr Beschützer war. Auf Allah sollen die Gläubigen (immer) vertrauen. Allah hat euch doch (seinerzeit) in Badr zum Sieg verholfen, während ihr (eurerseits) ein bescheidener, unscheinbarer Haufe waret. Darum fürchtet Allah! Vielleicht werdet ihr dankbar sein. (Damals) als du zu den Gläubigen sagtest: "Wird es euch (denn) nicht genügen, daß euer Herr euch mit dreitausend Engeln unterstützt, (die dazu vom Himmel) herabgesandt (werden)" Ja! Wenn ihr geduldig und gottesfürchtig seid, und (wenn) sie jetzt sofort gegen euch daherkommen, wird euch euer Herr (sogar) mit fünftausend Engeln in Kampfbereitschaft unterstützen. Allah machte es nur zu dem Zweck, euch eine frohe Botschaft zukommen zu lassen, und daß ihr euch dadurch ganz sicher fühlen solltet. Der Sieg kommt von Allah allein, dem Mächtigen und Weisen. (Er hat euch geholfen) um den Ungläubigen Verluste beizubringen, oder um sie niederzuwerfen, so daß sie (in ihren Hoffnungen auf Erfolg) enttäuscht heimkehren würden, - dir steht nichts von der Angelegenheit (zur Entscheidung) zu - oder um sich ihnen (gnädig) wieder zuzuwenden, oder (aber) sie zu bestrafen. sie sind (ja) Frevler. Allah gehört (alles), was im Himmel und auf Erden ist. Er vergibt, wem er will, und er bestraft, wen er will. Allah ist barmherzig und bereit zu vergeben. Ihr Gläubigen! Nehmt nicht Zins, (indem ihr) in mehrfachen Beträgen (wiedernehmt, was ihr ausgeliehen habt)! Und fürchtet Allah! Vielleicht wird es euch (dann) wohl ergehen. Und macht euch auf das Höllenfeuer gefaßt, das für die Ungläubigen bereitsteht! Und gehorchet Allah und dem Gesandten! Vielleicht werdet ihr (dann) Erbarmen finden. Und wetteifert nach Vergebung von eurem Herrn und (nach) einem Garten, der (in seiner Ausdehnung) so weit ist wie Himmel und Erde, und der für die Gottesfürchtigen bereitsteht, (diejenigen) die Spenden geben, ob es (ihnen) gut oder schlecht geht, und die (wenn sie jemandem grollen) den Groll unterdrücken und den Menschen gegenüber Nachsicht üben! Allah liebt die Rechtschaffenen. Diejenigen, die, wenn sie etwas Abscheuliches getan oder (durch sündigen Lebenswandel) gegen sich selber gefrevelt haben, Allahs gedenken und (ihn) um Vergebung für ihre Schuld bitten - und wer könnte (den Menschen ihre) Schuld vergeben, außer Allah - und (die) in dem, was sie (an Sünde) getan haben, nicht beharren, wo sie wissen (daß es Sünde ist), deren Lohn besteht in Vergebung von ihrem Herrn und in Gärten, in deren Niederungen Bäche fließen, und in denen sie (ewig) weilen werden. Welch trefflicher Lohn für die, die (im Guten) tätig sind!“
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 3:108-136) 


Skorpion - Nördlicher Mondknoten und Finsternisse im Krebs 2019 - 2020

Skorpion - Nördlicher Mondknoten und Finsternisse im Löwen 2017 - 2018

 

SCHÜTZE (23.11. – 21.12.)

Der nördliche Mondknoten im Zwillinge beleuchtet diese Lebensbereiche
in Ihrem astrologischen 7. Haus:

Beziehung zu sich selbst, aktueller oder potenzieller Partner, Ex-Partner, geschäftlicher Konkurrent, Kunden, persönliche Feinde, Öffentlichkeit

Hier liegt Ihr Potential, hier steigen Sie auf!

Der südliche Mondknoten im Schützen beleuchtet diese Lebensbereiche
in Ihrem astrologischen 1. Haus:
Lebensziele, Individualität, Persönliche Erscheinung, Ruf, Profil, Image, Gesundheit, Heim und Familie, Job, Partnerschaften, Kommunikation, Finanz- und Zeitmanagement

Hier werden Sie ein Opfer geben oder Korrekturen vornehmen müssen.


Karmische Erlebnisse können Sie sehr herausfordern, doch liegt genau in diesem Prozess der goldene Schlüssel, den nur Sie selbst finden können.


Und ein spiritueller Hinweis:

"Und am Tag (des Gerichts), da die Feinde Allahs zum Höllenfeuer versammelt und in Reih und Glied gebracht werden! Wenn sie schließlich dort angelangt sind, legen ihr Gehör, ihr Gesicht und ihre Haut gegen sie Zeugnis ab über das, was sie (in ihrem Erdenleben) getan haben. "Sie sagen dann zu ihrer Haut: ""Warum habt ihr gegen uns Zeugnis abgelegt"" Sie sagen: ""Allah, der allem möglichen (was es in der Welt gibt) die Fähigkeit zum Sprechen verliehen hat, hat sie auch uns verliehen. Er hat euch erstmals geschaffen, und zu ihm werdet ihr zurückgebracht." Ihr konntet euch (mit eurem Tun) nicht (so weit) versteckt halten, daß nicht euer Gehör, euer Gesicht und eure Haut (jetzt) Zeugnis gegen euch ablegen würden. Aber ihr meintet, daß Allah viel von dem, was ihr tut, nicht wisse. Und diese eure Meinung, die ihr von eurem Herrn hattet, hat euch ins Verderben gestürzt. Daher gehört ihr jetzt zu denen, die den Schaden haben (fa-asbahtum mina l-khaasiriena).""" Wenn sie es nun aushalten (yasbiruu), finden sie sich damit ab, daß sie ihr Quartier im Höllenfeuer haben. Wenn sie nun um Gnade bitten, so wird ihnen keine Gnade erwiesen. Wir haben für sie (gewisse) Gesellen bestellt. Diese ließen ihnen im schönsten Licht erscheinen, was sie vor und hinter sich hatten. Und das Wort (der Vorherbestimmung) ging an ihnen in Erfüllung, ebenso wie an Gemeinschaften (umam) der Dschinn und Menschen (ihresgleichen), die es vor ihnen gegeben hatte. Sie hatten (letzten Endes) den Schaden. "Diejenigen, die ungläubig sind, sagen: ""Hört nicht auf diesen Koran! Schwatzt vielmehr darüber ! Vielleicht werdet ihr (damit) die Oberhand gewinnen.""" Doch wir werden die Ungläubigen bestimmt eine schwere Strafe fühlen lassen: und ihnen ihre schlechtesten Taten vergelten. Das ist der Lohn der Feinde Allahs, (nämlich) das Höllenfeuer, in dem sie eine Behausung für die Ewigkeit finden. (Dies geschieht ihnen) zum Lohn dafür, daß sie unsere Zeichen (fortwährend) geleugnet haben. "Die Ungläubigen sagen (angesichts der Höllenstrafe): ""Herr! Zeig uns diejenigen Dschinn und Menschen, die uns (in unserem Erdenleben) irregeführt haben, damit wir ihnen den Fuß auf den Nacken setzen, so daß sie zu den Niedrigen gehören!""" "Auf diejenigen, die sagen: ""Unser Herr ist Allah"" und hierauf geraden Kurs halten (istaqaamuu), kommen die Engel (vom Himmel) herab (mit den Worten): ""Ihr braucht (wegen des Gerichts) keine Angst zu haben und (nach der Abrechnung am jüngsten Tag) nicht traurig zu sein. Freut euch darüber, ins Paradies zu kommen, das euch versprochen worden ist!" Wir sind im diesseitigen Leben und im Jenseits eure Freunde. Und ihr werdet im Paradies haben, was euer Herz begehrt und wonach ihr verlangt, - "ein Quartier (das euch) von einem (zugedacht ist), der barmherzig ist und bereit zu vergeben.""" "Wer hätte etwas Besseres zu sagen, als einer, der (die Menschen) zu Allah ruft, tut, was recht ist und sagt: ""Ich bin (einer) von denen, die sich (Allah) ergeben haben (al-muslimiena)""" Die gute Tat ist nicht der schlechten gleich (zusetzen). Weise (die Übeltat) mit etwas zurück, was besser ist (als sie), und gleich wird derjenige, mit dem du (bis dahin) verfeindet warst, wie, ein warmer Freund (zu dir) sein. Aber es wird nur denen dargeboten, die geduldig sind, - nur einem, der großes Glück hat. Und wenn du von seiten des Satans (zu Bosheit und Gehässigkeit) aufgestachelt wirst, dann such Zuflucht bei Allah! Er ist der, der (alles) hört und weiß. Und zu seinen Zeichen gehören der Tag und die Nacht, die Sonne und der Mond. Ihr dürft euch weder vor der Sonne noch vor dem Mond niederwerfen. Werft euch vielmehr vor Allah nieder, der beide geschaffen hat, wenn (anders) ihr ihm (allein) dienet! Wenn sie aber (zu) hochmütig (dazu) sind (ihm zu dienen, stehen sie mit dieser ihrer Haltung allein). Selbst die (Engel), die bei deinem Herrn sind, preisen ihn unermüdlich Tag und Nacht. Zu seinen Zeichen gehört es auch, daß du siehst, daß die Erde welk ist (und kein Leben mehr zeigt). Wenn wir dann Wasser (vom Himmel) auf sie herabkommen lassen, gerät sie (mit ihrer Vegetation) in Bewegung und treibt. Derjenige nun, der sie (wieder) belebt, kann (auch) die Toten (wieder) lebendig machen. Er hat zu allem die Macht. Diejenigen, die hinsichtlich unserer Zeichen eine abwegige Haltung einnehmen, sind uns wohl bekannt. (Sie werden die gebührende Strafe erleiden.) Ist nun aber einer, der (dereinst) ins Höllenfeuer geworfen wird, besser (daran), oder einer, der am Tag der Auferstehung sicher (und ohne sich ängstigen zu müssen) daherkommt Tut, was ihr wollt! Allah durchschaut wohl, was ihr tut. Diejenigen, die an die Mahnung, nachdem diese zu ihnen gekommen ist, nicht glauben (sind mit Blindheit geschlagen). Es ist doch eine gewaltige Schrift, an die weder von vorne noch von hinten herankommt, was unwahr ist, (als Offenbarung) herabgesandt von einem, der weise und des Lobes würdig ist.“
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 41:19-42) 

Schütze - Nördlicher Mondknoten und Finsternisse im Krebs 2019 - 2020

Schütze - Nördlicher Mondknoten und Finsternisse im Löwen 2017 - 2018

 

STEINBOCK (22.12. – 20.1.)

Der nördliche Mondknoten im Zwillinge beleuchtet diese Lebensbereiche
in Ihrem astrologischen 6. Haus:

Beruf, Arbeitspensum, Ehrenamt, Studium, Gesundheit und Fitness, tägliche Routinearbeiten, Dienst für andere, Verpflichtungen, Kinder oder Haustiere (auch Kinderwunsch), Mitarbeiter / Mieter / Hilfskräfte, Rätsel lösen, Forscherdrang, Optimismus vs. Pessimismus, offene Feinde

Hier liegt Ihr Potential, hier steigen Sie auf!

Der südliche Mondknoten im Schützen beleuchtet diese Lebensbereiche
in Ihrem astrologischen 12. Haus:
Spiritualität, Kreativität, Kinder, sensible Themen, Geheimnisse, versteckte Probleme, verborgene Feinde, Rückzug (auch Exil), Arbeiten im Hintergrund, Schlaf und Müdigkeit, Gesundheit und Erholung, altes Karma, Beenden von alten Partnerschaften

Hier werden Sie ein Opfer geben oder Korrekturen vornehmen müssen.


Karmische Erlebnisse können Sie sehr herausfordern, doch liegt genau in diesem Prozess der goldene Schlüssel, den nur Sie selbst finden können.


Und ein spiritueller Hinweis:

„Ihr Gläubigen! Wenn ihr denen gehorcht, die ungläubig sind, bringen sie euch dazu, daß ihr kehrtmacht und so (letzten Endes) den Schaden habt. Nein! Allah ist euer Schutzherr (maulaa). Er kann am besten helfen. Wir werden denen, die ungläubig sind Schrecken, einjagen (zur Strafe) dafür, daß sie (dem einen) Allah (andere Götter) beigesellt haben, wozu er keine Vollmacht herabgesandt hat. Das Höllenfeuer wird sie (dereinst) aufnehmen - ein schlimmes Quartier für die Frevler! Allah hat euch doch sein Versprechen wahr gemacht. (Damals) als ihr sie mit seiner Erlaubnis (vernichtend) schluget (tahussuunahum). Aber schließlich gabt ihr (es) auf (weiter zu kämpfen) und strittet miteinander über die Angelegenheit ( amr) und waret widerspenstig, nachdem er euch hatte erleben lassen, was euch lieb ist. - Den einen von euch steht der Sinn nach dem Diesseits, den anderen nach dem Jenseits. - Hierauf wandte er euch von ihnen ab (so daß sie nichts mehr von euch zu fürchten hatten) (sarafakum `anhum). (Dies tat er) um euch auf die Probe zu stellen. Und nunmehr hat er euch verziehen. Allah ist huldvoll gegen die Gläubigen. (Damals) als ihr nach oben ginget (tus`iduuna), ohne euch nach jemand umzuwenden, während der Prophet euch ganz hinten zurief! Da belohnte Allah euch mit Kummer für (den) Kummer (den ihr dem Propheten gemacht hattet), damit ihr (in eurer Verzweiflung) weder traurig seiet über das, was euch (an Sieg und Beute) entgangen war, noch über das, was ihr (an Verlusten) erlitten hattet. Allah ist wohl darüber unterrichtet, was ihr tut. "Dann, nach dem Kummer, sandte er (das Gefühl der) Sicherheit auf euch herab, (erquickende) Schläfrigkeit, die eine Gruppe von euch überkam. Jedoch die Leute einer anderen Gruppe waren (sorgenvoll) mit sich selbst beschäftigt, indem sie über Allah entgegen der Wahrheit Mutmaßungen anstellten, wie man das im Heidentum zu tun pflegte. Sie sagen: ""Steht uns (denn) etwas von der Angelegenheit (zur Entscheidung) zu"" Sag: Die ganze Angelegenheit steht Allah (zur Entscheidung) zu. - Sie halten in sich geheim, was sie dir nicht kundtun. - Sie sagen: ""Wenn uns etwas von der Angelegenheit (zur Entscheidung) zugekommen wäre, (wären wir in der Stadt geblieben, und es) wären nicht welche von uns hier (im freien Gelände) getötet worden. "" Sag: Wenn ihr (noch) in euren Häusern gewesen wäret, wären diejenigen (von euch), über die die Vorherbestimmung ergangen ist, (trotzdem) zu der Stätte, an der sie (jetzt) liegen, herausgekommen (um hier zu kämpfen und zu sterben). Und Allah wollte (mit alledem) prüfen, was ihr in eurem Innern hegt, und läutern, was ihr im Herzen habt. Allah weiß Bescheid über das, was die Menschen in ihrem Innern hegen." Diejenigen von euch, die sich am Tag, da die beiden Haufen aufeinanderstießen, abwandten (und flohen), die hat (niemand anders als) der Satan einen Fehltritt tun lassen wegen etwas von dem, was sie (vorher) begangen hatten. Und nunmehr hat Allah ihnen verziehen. Allah ist mild und bereit zu vergeben. "Ihr Gläubigen! Seid nicht wie diejenigen, die ungläubig sind und hinsichtlich ihrer Brüder sagen, wenn diese im Land (draußen) unterwegs waren oder sich auf einem Raubzug befanden (und dabei umgekommen sind): ""Wenn sie bei uns (zu Hause) geblieben wären, wären sie nicht gestorben und nicht getötet worden."" Allah wollte, daß dies in ihrem Herzen Anlaß zu schmerzlichem) Bedauern sei. (Nein!) Allah (allein) macht lebendig und läßt sterben. Er durchschaut wohl, was ihr tut." Und wenn ihr um Allahs willen getötet werdet oder sterbet, so ist (jedenfalls) Vergebung und Barmherzigkeit von Allah (wie sie dereinst den Gläubigen gewährt wird) besser als (all) das, was man (im Diesseits an Geld und Gut) zusammenbringt. Und wenn ihr sterbet oder getötet werdet, so werdet ihr (jedenfalls dereinst) zu Allah versammelt werden. Und in Anbetracht von Allahs Barmherzigkeit warst du mild zu ihnen. Wenn du grob und hartherzig gewesen wärest, wären sie dir davongelaufen. Verzeih ihnen nun und bitte (Allah) für sie um Vergebung, und ratschlage mit ihnen über die Angelegenheit! Und wenn du dich (erst einmal zu etwas) entschlossen hast, dann vertrau auf Allah! Allah liebt die, die (auf ihn) vertrauen. Wenn Allah euch zum Sieg verhilft, gibt es für euch niemanden, der (über euch) siegen könnte. Und wenn er euch im Stich läßt, wer könnte euch dann, nachdem er (als Helfer) ausgefallen ist, zum Sieg verhelfen Auf Allah sollen die Gläubigen (immer) vertrauen. Und kein Prophet darf (etwas von der Beute) veruntreuen. Wenn jemand (etwas) veruntreut, wird er das, was er veruntreut hat, am Tag der Auferstehung (zu seiner eigenen Belastung vor Gericht bei) bringen. Hierauf wird jedem voll heimgezahlt, was er (im Erdenleben) begangen hat. Und ihnen wird (dabei) nicht Unrecht getan. Ist denn einer, der nach dem Wohlgefallen Allahs strebt, (gleich) wie einer, der dem Unwillen Allahs verfällt, und den (dereinst) die Hölle aufnehmen wird - Ein schlimmes Ende! Sie werden bei Allah (nach dem Wert ihrer Taten) verschieden eingestuft. Und Allah durchschaut wohl, was sie tun. Allah hat sich wirklich um die Gläubigen verdient gemacht, damit, daß er unter ihnen einen Gesandten aus ihren eigenen Reihen auftreten ließ, der ihnen seine Verse verliest, sie (von der Unreinheit des Heidentums) läutert und sie die Schrift und die Weisheit lehrt. Früher befanden sie sich offensichtlich im Irrtum.“            
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 3:149-164)


Schütze - Nördlicher Mondknoten und Finsternisse im Krebs 2019 - 2020

Steinbock - Nördlicher Mondknoten und Finsternisse im Löwen 2017 - 2018

 

WASSERMANN (21.1. – 19.2.)

Der nördliche Mondknoten im Zwillinge beleuchtet diese Lebensbereiche
in Ihrem astrologischen 5. Haus:

Herzensthemen, Romanzen, Kreativität, Hobbies, die nächste Generation, junge Verwandte, Kinder, Söhne/Töchter, Neffen/Nichten, Patenkinder, Risikogeschäfte und Spekulationen

Hier liegt Ihr Potential, hier steigen Sie auf!

Der südliche Mondknoten im Schützen beleuchtet diese Lebensbereiche
in Ihrem astrologischen 11. Haus:
Langfristige Ziele und Ideale, Freundeskreis, soziales Leben, soziale Netzwerke (auch Online-Portale), Zugehörigkeit, Schicksal, Ex-Partner, große Unternehmen, Ehrenamt, Anerkennung

Hier werden Sie ein Opfer geben oder Korrekturen vornehmen müssen.


Karmische Erlebnisse können Sie sehr herausfordern, doch liegt genau in diesem Prozess der goldene Schlüssel, den nur Sie selbst finden können.


Und ein spiritueller Hinweis:
"David! Wir haben dich als Nachfolger (früherer Herrscher) auf der Erde eingesetzt. Entscheide nun zwischen den Menschen (über die du zu gebieten hast) nach der Wahrheit und folge nicht der (persönlichen) Neigung (von dir), damit sie dich nicht vom Wege Allahs ab in die lrre führt! Diejenigen, die vom Wege Allahs abirren, haben (dereinst) eine schwere Strafe zu erwarten. (Das geschieht ihnen) dafür, daß sie den Tag der Abrechnung vergessen haben. Und wir haben den Himmel und die Erde, und (alles) was dazwischen ist, nicht umsonst geschaffen. Das meinen (nur) diejenigen, die ungläubig sind. Wehe denen, die ungläubig sind: Sie werden in das Höllenfeuer kommen! Oder sollen wir (etwa) diejenigen, die glauben und tun, was recht ist, denen gleichsetzen, die (überall) auf der Erde Unheil anrichten, oder die Gottesfürchtigen denen, die ein sündhaftes Leben führen (Der Koran ist) eine von uns zu dir hinabgesandte, gesegnete Schrift (und wird den Menschen verkündet), damit sie sich über seine Verse Gedanken machen, und damit diejenigen, die Verstand haben, sich mahnen lassen. Und wir schenkten dem David den Salomo. Welch trefflicher Diener (Allahs)! Er war (wahrhaft) bußfertig. (Damals) als ihm abends die leichtfüßigen, schnell laufenden (Pferde) vorgeführt wurden! "Da sagte er: ""Ich habe mich der Liebe zu den Gütern (dieser Welt) ergeben und darüber versäumt, meines Herrn zu gedenken bis zu dem Zeitpunkt, da die Sonne sich hinter dem Vorhang (der Nacht) verbarg." "Bringt sie mir nochmals her!"" Und er begann, (ihnen bewundernd) über Schenkel und Hals zu streichen." Wir unterwarfen Salomo ja auch einer Prüfung und setzten ein leibhaftiges Ebenbild (von ihm) auf seinen Thron. Daraufhin tat er Buße. "Er sagte: ""Herr! Vergib mir und schenk mir eine Königsherrschaft, wie sie nach mir niemandem (mehr) anstehen wird! Du bist gewohnt zu schenken (al-wahhaab).""" Und wir machten ihm den Wind dienstbar, daß er auf seinen Befehl sanft dahineilte, wo er es haben wollte. Und die Satane (machten wir ihm dienstbar), die auf verschiedene Weise beim Bau (von Häusern und Palästen) oder als Taucher tätig waren (kulla bannaain wa-ghauwaasin), und andere, in Fesseln aneinandergebunden. "(Und wir sagten zu ihm:) ""Das (alles) schenken wir (dir). Erweise dich nun (damit anderen gegenüber) als Wohltäter oder übe (im Austeilen) Zurückhaltung! (Du kannst frei darüber verfügen) ohne abzurechnen.""" Und bei uns (im Jenseits) steht er in einem nahen Verhältnis (zu uns) und hat eine schöne Einkehr. "Und gedenke unseres Dieners Hiob! (Damals) als er seinen Herrn anrief (mit den Worten): ""Der Satan hat Mühsal und Pein (`azaab) über mich kommen lassen""!" "(Wir erhörten ihn und sagten:) ""Stampfe mit deinem Fuß (auf die Erde)! Das (was du dann vor dir siehst) ist ein kühles Bad (das dir Heilung bringen wird) und ein (labender) Trunk.""" Und wir schenkten ihm seine Familie (wieder) und noch einmal so viel dazu, aus Barmherzigkeit von uns und als eine Mahnung für diejenigen, die Verstand haben. "Und (wir sagten weiter zu ihm): ""Nimm ein Bündel (Zweige) in die Hand und schlag damit zu (um auf diese Weise den Eid, den du abgelegt hast, einzulösen)! Und werde nicht eidbrüchig!"" Wir fanden, daß Hiob geduldig war. Welch trefflicher Diener (Allahs)! Er war (wahrhaft) bußfertig." Und gedenke unserer (unermüdlich) tätigen und einsichtigen Diener Abraham, Isaak und Jakob! Wir haben sie in Sonderheit mit der Mahnung an die (jenseitige) Behausung ausgezeichnet.“
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 38:26-46) 


Wassermann - Nördlicher Mondknoten und Finsternisse im Krebs 2019 - 2020

Wassermann - Nördlicher Mondknoten und Finsternisse im Löwen 2017 - 2018

 

FISCHE (20.2. – 20.3.)

Der nördliche Mondknoten im Zwillinge beleuchtet diese Lebensbereiche
in Ihrem astrologischen 4. Haus:

Haus, Wohnung, Mitbewohner, Familie, Renovierungen/Verschönerungen, finanzielle Sicherheit, Vorsorge, Gebundenheit und Abhängigkeit von Zusagen Dritter, Nachbarschaft, Aussehen, Körper und Ernährung, emotionale Welt, weibliche Personen, altes Karma

Hier liegt Ihr Potential, hier steigen Sie auf!

Der südliche Mondknoten im Schützen beleuchtet diese Lebensbereiche
in Ihrem astrologischen 10. Haus:
Beruf, Karriere, Selbstständigkeit, ehrenamtliche oder öffentliche Rolle, Ansehen, Eltern oder Elternschaft, Ehe/Ehepartner, Männerdomäne, auch Behörden oder Polizei 

Hier werden Sie ein Opfer geben oder Korrekturen vornehmen müssen.


Karmische Erlebnisse können Sie sehr herausfordern, doch liegt genau in diesem Prozess der goldene Schlüssel, den nur Sie selbst finden können.


Und ein spiritueller Hinweis:

„Diejenigen, die unsere Zeichen und (die Tatsache) daß sie (dereinst) das Jenseits erleben werden, für Lüge erklären, deren Werke sind hinfällig. Wird ihnen (dereinst) etwa (für) etwas anderes vergolten als (für) das, was sie (in ihrem Erdenleben) getan haben Und die Leute Moses nahmen sich, nachdem er weggegangen war, ein leibhaftiges Kalb, aus ihrem Schmuck (verfertigt), das (wie wenn es lebendig wäre) muhte (zum Gegenstand ihrer Anbetung). Sahen sie denn nicht, daß es nicht mit ihnen sprechen und sie keinen rechten Weg führen konnte Sie nahmen es sich (zum Gegenstand ihrer Anbetung) und frevelten (damit). "Und als ihnen die Sache klar wurde (suqita fi aidiehim) und sie sahen, daß sie irregegangen waren, sagten sie: ""Wenn unser Herr sich nicht unser erbarmt und uns vergibt, werden wir (dereinst) zu denen gehören, die den Schaden haben.""" "Und als Moses zornig und voller Gram (über das, was geschehen war) zu seinem Volk zurückkam, sagte er: ""lhr habt mich fürwahr schlecht vertreten, nachdem ich weggegangen war. Wolltet ihr (denn) die Entscheidung (amr) eures Herrn übereilen (a-`adschiltum amra rabbikum)"" Und er warf die Tafeln (zu Boden) und packte seinen Bruder Aaron am Kopf, indem er ihn (an den Haaren) zerrte. Aaron sagte: ""Bruder! Die Leute setzten mich unter Druck und hätten mich beinahe umgebracht (weil ich ihnen nicht den Willen tun wollte). Laß nun nicht (indem du mich für die Sünde des Volkes büßen läßt) die Feinde schadenfroh über mich werden und weise mich nicht dem Volk der Frevler zu!""" "Moses sagte: ""Herr! Vergib mir und meinem Bruder und laß uns in deine Barmherzigkeit eingehen! Niemand ist so barmherzig wie du.""" Über diejenigen, die sich das Kalb (zum Gegenstand ihrer Anbetung) genommen haben, wird der Zorn ihres Herrn kommen, und Erniedrigung im diesseitigen Leben. So vergelten wir denen, die (lügnerische Behauptungen gegen uns) aushecken. Jedoch gegen diejenigen, die schlechte Taten begehen und dann später umkehren und glauben, (gegen die) ist dein Herr nachträglich barmherzig und bereit zu vergeben. Und als sich Moses Zorn gelegt hatte, nahm er die Tafeln (wieder auf). In ihrem Text (nuskha) ist Rechtleitung und Barmherzigkeit enthalten für diejenigen, die vor ihrem Herrn Angst haben. "Und Moses wählte zu unserem Termin aus seinem Volk siebzig Männer aus. Und als das Beben (radschfa) über sie kam, sagte er: ""Herr! Wenn du gewollt hättest, hättest du sie (schon) früher zugrunde gehen lassen, und mich (dazu). Willst du uns denn zugrunde gehen lassen (zur Strafe) für das, was die Toren unter uns getan haben Das ist (ja) nur eine Prüfung von dir, mit der du irreführst und rechtleitest, wen du willst. Du bist unser Freund. Vergib uns nun und erbarme dich unser! Du kannst am besten vergeben." "Und bestimme uns hier im Diesseits Gutes, und (ebenso) im Jenseits! Wir haben (in gläubiger Hingabe) an dich das Judentum angenommen ( hudnaa ilaika)."" Allah sagte: ""Mit meiner Strafe treffe ich, wen ich will. Aber meine Barmherzigkeit kennt keine Grenzen. Und ich werde sie denen zukommen lassen, die gottesfürchtig sind und die Almosensteuer (zakaat) geben, und die an unsere Zeichen glauben,"" -" (denen) die dem Gesandten, dem Propheten, der des Lesens und Schreibens unkundig ist (an-nabie al-ummie), folgen, den sie bei sich in der Thora und im Evangelium verzeichnet finden, und der ihnen gebietet, was recht ist, verbietet, was verwerflich ist, die guten Dinge für erlaubt und die schlechten für verboten erklärt und ihre drückende Verpflichtung (isr) und die Fesseln, die auf ihnen lagen, abnimmt. Denen nun, die an ihn glauben, ihm Hilfe und Beistand leisten (wa-`azzaruuhu wa-nasaruuhu) und dem Licht folgen, das mit ihm herabgesandt worden ist, wird es wohl ergehen. Sag: Ihr Menschen! Ich bin der Gesandte Allahs an euch alle, (desselben Gottes) der die Herrschaft über Himmel und Erde hat. Es gibt keinen Gott außer ihm. Er macht lebendig und läßt sterben. Darum glaubt an Allah und seinen Gesandten, den Propheten, der des Lesens und Schreibens unkundig ist (an-nabie al-ummie), der (seinerseits) an Allah und seine Worte (kalimaatihi) glaubt, und folgt ihm! Vielleicht werdet ihr euch (dann) rechtleiten lassen.“
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 7:147-158) 


Fische - Nördlicher Mondknoten und Finsternisse im Krebs 2019 - 2020

Fische - Nördlicher Mondknoten und Finsternisse im Löwen 2017 - 2018

 

« nach oben