Widder - Saturn 2014/15 bis 2017

Zwischen Dezember 2014 und Dezember 2017 wurden Sie mit Saturn im Schützen in diesen Bereichen gefordert und gefördert:
Intellekt & Verstand, Glauben, Ruf, Rechtliches (amtliche Dokumente) & Gesetzmäßigkeiten & Bürokratie, Bildung & Studium, Import & Export, Verlags- und Vertriebswesen, Internet & Publikation, Auswärtige Angelegenheiten und Menschen, Reisen & Abenteuer, romantische / moralische / rituelle / religiöse / kulturelle und philosophische Zonen

Sie haben bereits zwischen 2012 bis 2014 reiche Erfahrungen gesammelt und die Spielregeln des Lebens begriffen. Ihre Erkenntnisse und Ansichten über das Leben galt es nun zu stabilisieren und zu erweitern. Dabei war der Drang nach Freiheit und Expansion besonders groß. Beziehungen, Partnerschaften, Orte, aber auch Ihr Zuhause, die Sie zu sehr einengten oder Ihnen den Boden zur Selbstentfaltung nicht boten, wurden hart auf die Probe gestellt. Nicht selten erkannten Sie dabei, dass Ihr Gegenüber oder ein Partner eben nicht das war, was er vorgab zu sein. Auch beruflich könnte der sicherste Job seinen Reiz verloren haben, wenn er Ihren Erkenntnis- und Freiheitsdrang nicht befriedigt hat oder Ihnen bei der Sinnfrage nicht weiterhalf. Sie werden sogar gemerkt haben, wie wach Sie Neues aufnehmen und wie gut Sie dazulernen können. Kulturelle Reisen, Studien und Forschungsarbeit waren von daher besonders begünstigt. Sie werden auch - wenn Sie sich mit Themen der Philosophie, Metaphysik, Religion etc., also mit Fragen der Sinnfindung beschäftigten - eine fruchtbare Ausweitung Ihres Bewusstseinshorizonts erlebt haben oder einen festen Glauben gefunden haben. Auf Ihrem neuen Fachgebiet - und sei dieser eben universitär, auslands-, glaubens- oder ansichtsbezogen wird Ihnen keiner mehr etwas vormachen können. Auch in rechtlichen Fragen oder Auseinandersetzungen wird der ein oder andere dazugelernt haben. Und wenn sich in dieser Zeit Themen aus der Vergangenheit oder Ihre Wurzeln betreffend schmerzhaft anfühlten, werden Sie Ihren Frieden mit sich selbst und anderen geschlossen haben. Bleiben Sie weiterhin offen für neue Erfahrungen mit sich selbst und mit der Welt.

PS. Je nachdem, wie alt Sie sind, denken Sie auch gern mal zurück an die Jahre 1985 bis 1988. Saturn befand sich damals ebenfalls im Zeichen Schützen. Also, was sagt Ihnen das?

Und noch ein spiritueller Hinweis:

"Hast du nicht jene gesehen, zu denen man (anfänglich) sagte: "Haltet eure Hände (vom Kampf) zurück und verrichtet das Gebet und gebt die Almosensteuer"? Als ihnen dann (später) vorgeschrieben wurde, zu kämpfen, fürchtete auf einmal ein Teil von ihnen die Menschen, wie man Gott fürchtet, oder (gar) noch mehr. Und sie sagten: "Herr! Warum hast du uns vorgeschrieben, zu kämpfen? Würdest du uns doch (wenigstens) für eine kurze Frist Aufschub gewähren!" Sag: Die Nutznießung des Diesseits ist kurz bemessen. Und das Jenseits ist für die, die gottesfürchtig sind, besser. Und euch wird (dereinst bei der Abrechnung) nicht ein Fädchen Unrecht getan." Wo ihr auch seid, wird euch der Tod erreichen, und wäret ihr in hochgebauten Türmen. Und wenn sie etwas Gutes trifft, sagen sie: "Das kommt von Gott." Wenn sie aber etwas Schlimmes trifft, sagen sie: "Das kommt von dir." Sag: Alles kommt von Gott. Warum verstehen denn diese Leute kaum etwas, was man ihnen sagt?" Was dich an Gutem trifft, kommt von Gott, was dich an Schlimmem trifft, von dir selber. Und wir haben dich zum Gesandten für die Menschen bestellt. Gott genügt (dafür) als Zeuge. Wenn einer dem Gesandten gehorcht, gehorcht er (damit) Gott. Und wenn einer sich abwendet (und keinen Gehorsam leistet, ist das seine Sache). Wir haben dich nicht als Hüter über sie gesandt.“
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 4:77-80)