Kosmische Neuigkeiten für September 2015

„Die Taten des Menschen sind entsprechend den Absichten zu bewerten und jedem Menschen gebührt, was er beabsichtigt hat.“ (Entnommen aus den Hadithen) 

Die Kunst wird es sein, in jeder Tat die eigentliche Absicht zu erkennen. Unter den aktuellen Einflüssen wird dies ein wirklich schwieriges Unterfangen für uns Menschen. Ärgern Sie sich aber nicht zu sehr, sondern nutzen Sie die Chance, die Ihnen der Kosmos bieten wird, sich nämlich in Menschenkenntnis und Psychologie zu üben. Meine Empfehlung: Lesen Sie zur besseren Vorbereitung unter Wikipedia einfach mal die Definition der sogenannten „7 Todsünden“. Das ist mit Sicherheit kein Lesestoff, mit dem man sich zu Beginn eines Monats gleich befassen möchte, doch so traurig es auch sein mag, bleibt uns keine andere Wahl! Und los gehts...

Einen interessanten Monatsstart sichern uns bereits Venus und Mars, beide im Zeichen Löwen, die gleich am 1.9. auch noch zusammen auf Uranus und Pluto treffen und für einige Überraschungen sorgen. Ein ähnliches Zusammenspiel konnten wir übrigens bereits um den 22.2. beobachten. Erinnern Sie sich also gern mal ein paar Monate zurück.

Am 6.9. wechselt die Venus dann endlich wieder in Direktläufigkeit. Dieser Liebes- und Wohlfühlplanet war seit dem 25.7. im Löwen nämlich rückläufig und lies alltägliche Störungen, nervige Hindernisse, auch gesundheitliche Beschwerden vermehrt aufkommen. Wer sich aber zum Beispiel im Urlaub befindend mit seinen kulturellen Wurzeln oder mit Menschen aus der Vergangenheit (vor allem mit Frauen oder Liebespartnern im Allgemeinen) positiv auseinandersetzen konnte, gehörte zu den Glücklicheren. Mit der direktläufigen Venus spüren wir wieder auch, dass einiges in Bewegung kommt. Hinzukommt Saturns Energie im tiefgründigen Skorpion, die aktuell entweder wohltuende oder aber schmerzhafte Emotionen aufkommen lassen kann, je nachdem wie Ihre vergangenen Wochen geprägt waren. 

Wir laufen nun auch langsam aber sicher auf den nächsten Neumond zu, der exakt am 13.9. im Zeichen Jungfrau stattfindet. Dieser Neumond ist gleichzeitig eine Sonnenfinsternis und wird uns für die nächsten sechs Monate beschäftigen. Etwas, dass Sie bereits in der Vergangenheit begonnen haben, könnte nun konkrete Form annehmen. Dies ist einfach ein guter Zeitpunkt für wichtige Neubeginne und Veränderungen, die ihren Höhepunkt im März 2016 erreichen werden. 

Die Jungfrau-Energie, die uns Menschen aktuell umgibt, ist wirklich enorm. Jupiter wechselte im August bereits in das Erdzeichen Jungfrau und nun folgt die Sonnenfinsternis. Manch einer wird nun Jupiters Energien stärker spüren, andere die Finsternis-Energie, die sich sehr viel schneller und konkreter entfaltet als die Jupiter-Energie und sich damit auch vielleicht etwas unangenehmer anfühlen kann. Zur besseren Orientierung: Die letzte Sonnenfinsternis im Zeichen Jungfrau fand im September 2006 statt, d.h. vor etwa 9 Jahren. Jupiter befand sich das letzte Mal zwischen 2003 und 2004 in diesem Erdzeichen. Die Geschehnisse von damals könnten Ihnen also wichtige Hinweise für die kommende Zeit geben. 

Vom 17.9. bis zum 9.10. wechselt der Denker und Lenker unter den Planeten Merkur im Luftzeichen Waage in die Rückläufigkeit. Ein Tag später verlässt Saturn endlich die Skorpione und wird sich für die nächsten 2 Jahre im Feuerzeichen Schützen befinden. Wo können wir uns final von Ängsten lösen und nach Toleranz streben? Saturns Wechsel werden wir alle durch besondere Ereignisse in unserem Leben spüren können. Die ersten Anzeichen sind mit Sicherheit für viele sogar bereits erkennbar. Lesen Sie sich in jedem Fall erneut mein Saturn-Spezial durch.

Und um ehrlich zu sein, diese rückläufige Merkur-Energie in einem Luftzeichen und die Saturn-Energie in einem Feuerzeichen sind nicht wirklich für alle gleich gut verträglich. So kurz nach einer Finsternis auch nicht wirklich hilfreich, oder etwa doch?! Schauen Sie einfach, wie sich der 23.9. anfühlt. Wir haben Herbst- und Nachtgleiche, bedeutet Tag und Nacht sind gleich lang. Damit geht es in unserem Leben ebenfalls um Balance-Fragen. Auch die Sonne, die jetzt im Zeichen Waage steht, fordert uns auf, diplomatisch nach Kompromissen oder nach einem gesunden Ausgleich zu streben, statt sich in Maßlosigkeit zu verlieren. Auch können uns Erfahrungen und Ereignisse aus der Vergangenheit nun wirklich helfen, kluge und bedachte Schritte zu gehen, statt unüberlegt oder aggressiv zu handeln.

Am 25.9. verlässt der Energiebündel Mars die Löwen und wandert ebenso in das Tierkreiszeichen Jungfrau. Am selbigen Tag wechselt auch der unberechenbare Pluto im Zeichen Steinbock wieder in die Direktläufigkeit. Seit dem 17.4. befand sich dieser Transformator in der Rückläufigkeit und wirkte verhältnismäßig subtiler und versteckter. Oh oh.. was sammelt sich hier nun nicht alles an Kräften an, und als wenn all diese Planetenbewegungen noch nicht reichen würden, folgt nun auch gleich das nächste kosmische Highlight: Am 28.9. findet im Zeichen Widder eine spektakuläre Mondfinsternis statt - die dritte binnen 2 Jahren. Die erste Mondfinsternis im Widder fand am 18.10.13 statt, die zweite am 8.10.14 und nun folgt die letzte in dieser Serie. Etwas geht mit einer Mondfinsternis stets zu Ende, um Platz für Neues zu schaffen. Auch handelt es sich nicht selten bei einer Mondfinsternis um eine Frau (z.B. auch die Mutter) oder um die weibliche Seite im Allgemeinen, während sich zu einer Sonnenfinsternis eher maskuline Energien sammeln und Männer (auch Väter) in den Fokus rücken.

Der Überrascher Uranus (aktuell zwar noch bis Dezember rückläufig) befindet sich übrigens bereits seit 2010/2011 ebenfalls im Zeichen Widder und wird uns hier auch noch bis 2018 treu bleiben. Wir sind also Dank Uranus seit längerem mit der Widder-Energie verbunden und sollten vor allem jetzt nach der Finsternis-Serie eine erste Zwischenbilanz ziehen. Wir haben in der Tat "Widdersche Halbzeit".

Einen hilfreichen Ansatz zu all diesen kosmischen Highlights sei Ihnen in der folgenden Zusammenfassung gegeben:

Die WIDDER werden Dank der Jungfrau-Energie zwischen September 2015 und März 2016 lernen, auf ihre Gesundheit besser zu achten, optimistisch zu bleiben und ihren Alltag zu meistern.
Und auch wenn es noch einmal bis dahin mit dem rückläufigen Merkur in Ihrem Beziehungsleben etwas bunt zugehen kann, vertrauen Sie darauf, dass alle Überraschungen Ihnen letztlich helfen, Ihren Blick zu schärfen, Freund und Feind besser zu erkennen, ja auch sich selbst etwas kritischer zu spiegeln.
Saturn belohnt bekanntermaßen nur harte Arbeit und Disziplin. Im Schützen geht’s für Sie vor allem um Auslandsthemen, fremde Kulturen, Bildung, Glauben oder aber um Vertriebsthemen. Auch werden Sie moralische oder romantische Fragen mit sich selbst und anderen klären müssen. Wo Sie zu blauäugig sind, wird der Kosmos Ihnen aber stets Engel schicken, die Ihnen helfen werden, wenn Sie es am meisten brauchen.
Uranus als auch die Finsternis-Serie in Ihrem Zeichen half Ihnen bislang in persönlichsten Fragen und Belangen Korrekturen vorzunehmen, die für Sie vor Jahren vielleicht noch unvorstellbar waren. Sie werden Ihrem Umfeld im Grunde genommen seit 2010/2011 gezeigt haben, wie stark und selbstständig Sie sind und werden übrigens noch bis 2018 weiterhin nach Ihrer Freiheit und Unabhängigkeit streben. Sie großer Revoluzzer!

Die STIERE werden Dank der Jungfrau-Energie zwischen September 2015 und März 2016 lernen, in all ihrem Streben auf ihr Herz zu hören.
Und auch wenn es noch einmal bis dahin mit dem rückläufigen Merkur in Ihrem Alltag drunter und drüber gehen kann oder Sie Dinge erfahren, die Sie kurzerhand aus dem Konzept bringen könnten, vertrauen Sie darauf, dass alle Überraschungen Ihnen letztlich helfen, sich auf sich und vor allem auf Ihr Wohlsein zu besinnen. Nur wenn es Ihnen gut geht (auch gesundheitlich), können auch andere von Ihnen profitieren.
Saturn belohnt bekanntermaßen nur harte Arbeit und Disziplin. Im Schützen geht’s für Sie vor allem um geteilte Finanzen, Schulden und Ressourcen. Achten Sie auf Fairplay und gehen in allem was Sie tun, stets gründlich zu Werk.   
Uranus als auch die Finsternis-Serie im Widder half Ihnen bislang etwas kürzer zu treten, Altes abzuschließen, manche Beziehung zu beenden, kreative Pausen bewusst einzuleiten, um Neues zu erschaffen. Sie werden im Grunde genommen seit 2010/2011 gemerkt haben, wie sehr Sie davon profitieren, sich zurückzunehmen, um vielmehr anderen zu helfen. Und auf weitere kosmische Highlights und Erkenntnisse in diesem Bereich dürfen Sie sich noch bis 2018 freuen. Sie Undercover-Agent!

Die ZWILLINGE werden Dank der Jungfrau-Energie zwischen September 2015 bis März 2016 lernen, häusliche, familiäre und emotionale Aufgaben zu meistern.
Und auch wenn es noch einmal bis dahin mit dem rückläufigen Merkur in Herzensthemen wie z.B. Hobbies oder besondere Interessen, Kinder, Romanzen, Risikogeschäften etc. holprig zugehen kann, vertrauen Sie darauf, dass alle Überraschungen Ihnen letztlich helfen, an Ihrer Kreativität zu feilen, gar zu revolutionieren.
Saturn belohnt bekanntermaßen nur harte Arbeit und Disziplin. Im Schützen geht’s für Sie vor allem um Partnerschaften, die beruflicher oder privater Natur sein können. Einige Beziehungen werden enden, um Platz für neue zu schaffen. Achten Sie auf Feinde in Ihrem Umfeld.
Uranus als auch die Finsternis-Serie im Widder half Ihnen bislang in Sachen Freundschaften und Netzwerk enorm zu wachsen. Arbeiten via Internet oder für einen sozialen oder gesellschaftlichen Zweck wird Ihnen sogar manches Mal über persönliche Enttäuschungen oder plötzliche Schicksalsschläge hinweggeholfen haben. Sie werden im Grunde genommen seit 2010/2011 gemerkt haben, wie sich Ihr soziales Umfeld zunehmend verändert hat. Auch den Kosmos in seiner Größe und in seiner Gewalt werden Sie am besten kennengelernt haben. Denn so sehr Sie sich auch für Dinge einsetzten, organisierten oder Positives bewegen wollten, die letzte Entscheidung über Geschehnisse traf nun mal einzig und allein der liebe Gott. Und auf weitere kosmische Highlights und Erkenntnisse in diesem Bereich dürfen Sie sich noch bis 2018 freuen. Sie humaner Vermittler!

Der KREBS wird Dank der Jungfrau-Energie zwischen September 2015 und März 2016 lernen, trotz Stress, erhöhter Reiseaktivität, stärkerem Lern- und Kommunikationsdrang bei seinen Werten zu bleiben. Auch könnten Sie mit Geschwistern oder geschwisterähnlichen Personen vermehrt zu tun haben. Andere wiederrum werden tolle nachbarschaftliche Projekte angehen können und sich als Teil eines Ganzen fühlen.
Und auch wenn es noch einmal bis dahin mit dem rückläufigen Merkur in Sachen Familie, Heim, Kinder holprig zugehen kann oder Sie sich mit Ihrem Körper, Aussehen oder Ernährungsfragen beschäftigen, vertrauen Sie darauf, dass alle Überraschungen Ihnen letztlich helfen, emotionale (oder alte) Themen gründlich aufzuräumen und für sich abzuschließen. Nicht wenige werden vielleicht auch ihre kulturellen Wurzeln und Sitten hinterfragen und erforschen wollen, nur zu!
Saturn belohnt bekanntermaßen nur harte Arbeit und Disziplin. Im Schützen geht’s für Sie vor allem um Ihren Alltag und wie Sie diesen meistern können, um Ihre Verantwortung für andere und um Ihre mentale, psychische und gesundheitliche Verfassung. Sie können und müssen nicht alles alleine wuppen, drum verteilen Sie Aufgabenbereiche, schaffen Sie sich ausreichend Luft und planen Sie gut vor, auch wenn Sie merken werden, dass eben nicht alles im Leben planbar ist… 
Uranus als auch die Finsternis-Serie im Widder half Ihnen bislang in Karrierefragen, Ehe- und Elternschaftsthemen gründlich zu Werke zu gehen oder Ihren Status in der Öffentlichkeit positiv zu verändern. Sie werden Ihrem Umfeld im Grunde genommen seit 2010/2011 gezeigt haben, wie wichtig es ist, Fairness und Authentizität im Miteinander zu bewahren. Und auf weitere kosmische Highlights und Erkenntnisse in diesem Bereich dürfen Sie sich noch bis 2018 freuen. Sie mutiger Macher!

Die LÖWEN werden Dank der Jungfrau-Energie zwischen September 2015 und März 2016 ihr Streben nach Stabilität perfektionieren.
Und auch wenn es noch einmal bis dahin mit dem rückläufigen Merkur in Sachen Kommunikationskünste, Papierkram, Verbindlichkeiten und Mobilität holprig zugehen kann oder aber Reisen, ja auch das Sprechen, Schreiben und Lernen sich einfach schwieriger gestalten, vertrauen Sie darauf, dass alle Überraschungen Ihnen letztlich helfen, Ihre Wahrnehmung zu schärfen, noch klarer und noch strukturierter zu werden.
Saturn belohnt bekanntermaßen nur harte Arbeit und Disziplin. Im Schützen geht’s für Sie vor allem um Romanzen, Herzensthemen, Kinder und um Ihre Hobbies.
Uranus als auch die Finsternis-Serie im Widder half Ihnen bislang in Bildungsthemen oder Auslandsbeziehungen aber auch in Internet oder Vertriebshemen erfolgreiche Optimierungen einzuführen oder aber diese für sich besser zu nutzen. Auch Glaubens- oder Kulturfragen könnten Sie sehr wahrscheinlich beschäftigt haben. Sie werden Ihrem Umfeld im Grunde genommen seit 2010/2011 gezeigt haben, wie wichtig es ist, mehrere Facetten des Daseins zu betrachten und einzubeziehen in Ihre Entscheidungen, die reale aber auch spirituelle Welt oder eben die faktische wie auch die emotionale Seite, andernfalls leider „Sackgasse“.. Und auf weitere kosmische Highlights und Erkenntnisse in diesem Bereich dürfen Sie sich noch bis 2018 freuen. Sie schräger aber freier Vogel!     

Die JUNGFRAUEN werden bei so viel kosmischer Aufmerksamkeit zwischen September 2015 und März 2016 sich selbst besser kennen lernen und dadurch ihre Rolle in dieser Welt neu definieren. Anderen helfen oder aber sich helfen lassen? Welcher Aufgabe fühlen Sie sich gewachsen?
Und auch wenn Sie noch einmal bis dahin mit dem rückläufigen Merkur in Sachen Familie, Zuhause, Finanzen, Sexualität oder Kreativität stark herausgefordert werden, vertrauen Sie darauf, dass all die Überraschungen Ihnen letztlich helfen, sich ein festes Fundament aufzubauen, das Ihren Werten bestens entspricht. 
Saturn belohnt bekanntermaßen nur harte Arbeit und Disziplin. Im Schützen geht’s für Sie vor allem um emotionale und häusliche Themen, aber auch um Ihren Körper und Ihre Gesundheit. Schließen Sie nun ein altes Karma ab und fangen neu an.
Uranus als auch die Finsternis-Serie im Widder half Ihnen Ihre tiefsten Bedürfnisse und Ängste zu erkennen, Ihre Sexualität, Süchte und Sehnsüchte aber auch Ihre Finanz- oder Schuldensituation besser einzuschätzen und Verantwortung für Ihr Tun gegenüber Partnern oder Kindern zu tragen. Sie werden Ihrem Umfeld im Grunde genommen seit 2010/2011 gezeigt haben, wie wichtig es ist, Freiheiten zu bieten oder sich selber zu nehmen zum Zweck der persönlichen Entwicklung. Und auf weitere kosmische Highlights und Erkenntnisse in diesem Bereich dürfen Sie sich noch bis 2018 freuen. Sie Transformator oder doch lieber werdender Schmetterling?!

Die WAAGE wird Dank der Jungfrau-Energie zwischen September 2015 und März 2016 durch das Verborgene enorm dazu lernen. Vor allem auch wie schön es ist, sich von gewissen Bereichen zu befreien, sich dem Geist und Körper zu widmen, anderen zu helfen oder einfach nur kreativ zu sein.
Und auch wenn Sie noch einmal bis dahin mit dem rückläufigen Merkur in persönlichen Fragen, egal ob Familie, Heim, Job, Partnerschaften im Allgemeinen, Ihre Gesundheit oder Ihr Image betreffend stark herausgefordert werden, vertrauen Sie darauf, dass all die Überraschungen Ihnen letztlich helfen, Ihrem eigentlichen Ziel, nämlich mit sich selbst im Reinen zu sein, näher kommen.
Saturn belohnt bekanntermaßen nur harte Arbeit und Disziplin. Im Schützen geht’s für Sie vor allem ums Reisen, Denken und Lernen aber auch ums Kommunizieren mit anderen. Ideen oder Gedanken entstehen, die Sie erst einmal für sich behalten sollten. Sind Ihre geistigen Konzepte dann einmal ausgereift, teilen Sie diese gern mit Ihrer Umwelt, vorher lieber nicht.
Uranus als auch die Finsternis-Serie im Widder half Ihnen Ihre private oder geschäftliche Beziehungswelt aufzuräumen und zu stabilisieren, zu erkennen wer es gut oder eben schlecht mit Ihnen meint, auf wen Sie sich wirklich verlassen können und wer oder was sich einfach ausgelebt hat. Je nach beruflicher Tätigkeit, konnte vielleicht manch einer sogar die Öffentlichkeit für sich gewinnen oder seine öffentliche Rolle ausbauen. Sie werden Ihrem Umfeld im Grunde genommen seit 2010/2011 gezeigt haben, was eine wirklich gesunde Partnerschaft ausmacht und welche Regeln Sie im Miteinander unumgänglich finden. Dass Liebe und Wertschätzung eben auch loslassen bedeutet. Man sich zwar stets in Gemeinsamkeiten oder gemeinsame Ideale verlieben aber eben doch nur an den Gegensätzen wachsen kann, was dann das große Glück bedeutet. Und auf weitere kosmische Highlights und Erkenntnisse in diesem Bereich dürfen Sie sich noch bis 2018 freuen. Sie geprüfter Diplomat!

Der SKORPION wird Dank der Jungfrau-Energie zwischen September 2015 und März 2016 durch seinen Freundeskreis, unternehmerische Beziehungen, soziales Engagement, Internetaktivitäten oder durch sogenannte Unwägbarkeiten des Lebens (dem Schicksal) enorm dazu lernen.
Und auch wenn es noch einmal bis dahin mit dem rückläufigen Merkur mit Ihren kreativen Unterfangen, geheimen Projekten holprig zugehen kann, Ihre Gesundheit/Ihr Körper sich meldet, gewisse Themen oder Beziehungen zu Ende gehen müssen oder sogar zu Ende gedachte Beziehungen wieder aufleben, vertrauen Sie darauf, dass Sie vom Kosmos geführt und begleitet, gar beschützt werden. Sie sind nicht allein und nichts geschieht ohne Grund. 
Saturn belohnt bekanntermaßen nur harte Arbeit und Disziplin. Im Schützen geht’s für Sie vor allem nun um finanzielle Sicherheiten und Stabilität.
Uranus als auch die Finsternis-Serie im Widder half Ihnen bislang detektivisch Geheimnisse zu entlüften, auch Rechercheerfolge zu feiern, Ihren Alltag immer wieder neu zu strukturieren, Verpflichtungen und Verantwortung für Dritte zu verteilen und auf Ihre Gesundheit besser zu achten. Sie werden da Ihrem Umfeld im Grunde genommen seit 2010/2011 gezeigt haben, dass Sie wie ein Stehaufmännchen immer wieder von vorn beginnen können, um letztlich Ihrem Wunsch oder besser Drang nach Optimierungen nachzukommen. Ihre Motivation: Das Glas ist eben nie halbleer, sondern halbvoll! Und auf weitere kosmische Highlights oder Erkenntnisse in diesem Bereich dürfen Sie sich noch bis 2018 freuen. Sie genialer Forscher und Entdecker! 

Der SCHÜTZE wird Dank der Jungfrau-Energie zwischen September 2015 und März 2016 in Sachen Karriere, Ehe, Elternschaft oder aber in seiner öffentlichen Rolle enorm dazu lernen.
Und auch wenn es noch einmal bis dahin mit dem rückläufigen Merkur in Anerkennungsfragen oder in Sachen Freundschaften und Loyalität holprig zugehen kann und Sie nun mal nicht alles kontrollieren können (ja auch keine Ex-Partner oder Online-Angelegenheiten), vertrauen Sie darauf, dass all die Überraschungen Ihnen letztlich mehr Selbstbewusstsein und innere Stärke verleihen werden.
Saturn belohnt bekanntermaßen nur harte Arbeit und Disziplin. Nun befindet sich dieser Planet In Ihrem Zeichen! Damit geht’s für Sie vor allem um Persönlichkeitsfindung und fundamentale Fragen. Private oder geschäftliche Beziehungen und Themen ohne tiefe Substanz werden gesprengt, um Platz für Neues zu schaffen. Übrigens die Ängste, die Saturn in Ihnen manches Mal auslösen kann, sollen Ihnen ja nicht das Leben vermiesen, sondern ganz im Gegenteil helfen, ein Leben zu führen, das wirklich Ihren persönlichen Werten entspricht.
Uranus als auch die Finsternis-Serie im Widder verhalf Ihnen bislang in Herzensthemen oder Risikogeschäften zu einer professionelleren Haltung. Besondere Interessen, Hobbies, Kinder (die jüngere Generation im Allgemeinen) aber auch Romanzen mussten schließlich mit allen anderen Verpflichtungen in Einklang gebracht werden. Sie werden da Ihrem Umfeld im Grunde genommen seit 2010/2011 gezeigt haben, dass es trotz Interessenskonflikte auch immer wieder Lösungen gibt, die für alle akzeptabel und vor allem profitabel sind. Und auf weitere kosmische Highlights und Erkenntnisse in diesem Bereich dürfen Sie sich übrigens noch bis 2018 freuen. Sie kreativer Schöpfer! 

Der STEINBOCK wird Dank der Jungfrau-Energie zwischen September 2015 und März 2016 durch ausländische Beziehungen, Internet- und Vertriebsthemen, im Bildungsbereich und in Glaubensfragen enorm dazu lernen.
Und auch wenn es noch einmal bis dahin mit dem rückläufigen Merkur in Sachen Karriere, Ehe oder Elternfragen holprig zugehen kann und Sie durch die öffentlichen Wahrnehmung stark herausgefordert werden, vertrauen Sie darauf, dass all diese Überraschungen Ihnen letztlich zu einem authentischeren Leben verhelfen.  
Saturn belohnt bekanntermaßen nur harte Arbeit und Disziplin. Im Schützen geht’s für Sie vor allem um unbewusste und vielleicht aus der Kindheit stammende Reaktionsmuster, die Sie im Hier und Jetzt hindern und zu überwinden gilt.
Uranus als auch die Finsternis-Serie im Widder half Ihnen bislang Ihre Lebensumstände an Ihre Wünsche anzupassen, vielleicht von zuhause aus zu arbeiten, auf Ihren Körper zu achten und sich unter Kontrolle zu halten, vor allem in chaotischen, teilweise wirren Familienverhältnissen oder emotionalen Verstrickungen. Sie konnten da Ihrem Umfeld im Grunde genommen seit 2010/2011 beweisen, stets der Anker zu sein, den man brauchte und auf den man sich in stürmischen Zeiten verlassen konnte. Und auf weitere kosmische Highlights und Erkenntnisse in diesem Bereich dürfen Sie sich übrigens noch bis 2018 freuen. Sie Fels in der Brandung!

Der WASSERMANN wird Dank der Jungfrau-Energie zwischen September 2015 und März 2016 durch gemeinsame Ressourcen, geteilte Finanzen und Schulden, Werte, Sex und Tod enorm dazu lernen.   
Und auch wenn es noch einmal bis dahin mit dem rückläufigen Merkur in Sachen Bildung, Ausland, Glaube, Internet- und Vertriebsthemen holprig zugehen kann oder gar Daseinsfragen Sie stark beschäftigen, vertrauen Sie darauf, dass all diese Überraschungen Ihnen letztlich helfen, Ihr Leben aus einer Vogelperspektive zu verstehen. Sie können und werden Ihrer Identität, gar der eigenen Darstellung den letzten, wenn nicht wichtigsten Schliff verleihen. 
Saturn belohnt bekanntermaßen nur harte Arbeit und Disziplin. Im Schützen geht’s für Sie vor allem um die Wertschätzung durch andere und wie Sie sich selbst als Teil des Ganzen einbringen.
Uranus als auch die Finsternis-Serie im Widder half Ihnen bislang zur kommunikativen Höchstleistung (in Wort, Schrift, im Lernen usw.). Sie waren wahrscheinlich auch noch nie wissbegieriger, mobiler oder technisch versierter, als Sie es jetzt sind. Auch Ihre Beziehung zu Geschwistern oder geschwisterähnlichen Personen (nahe Freunde) muss Sie stark geprägt haben. Sie nahmen oder besser sogen förmlich seit 2010/2011 alles auf, was Ihrem Erkenntnisdrang entsprach. Manch einer wird sich sogar bei so vielen Eindrücken ein Doppelleben oder ein Zweitwohnsitz aufgebaut haben. Und auf weitere kosmische Highlights und Erkenntnisse in diesem Bereich dürfen Sie sich übrigens noch bis 2018 freuen. Sie Global Player!

Die FISCHE werden Dank der Jungfrau-Energie zwischen September 2015 und März 2016 durch Partnerschaften und Spiegelungsprozesse enorm dazu lernen, beruflich und privat.
Und auch wenn es noch einmal bis dahin mit dem rückläufigen Merkur in Finanzsachen und sexuellen Themen holprig zugehen, Kinder vermehrt Ihre Aufmerksamkeit brauchen oder Ihre Wertewelt herausgefordert wird, vertrauen Sie darauf, dass all diese Überraschungen Ihnen letztlich zur Stabilität verhelfen.
Saturn belohnt bekanntermaßen nur harte Arbeit und Disziplin. Im Schützen geht’s für Sie vor allem um Ehrlichkeit und Authentizität in allem, was Sie tun.
Uranus als auch die Finsternis-Serie im Widder verhalf Ihnen bislang zu Wachstum und einer neuen Form der Geborgenheit. Sie bekamen im Grunde genommen seit 2010/2011 das, was Sie sich wünschten nicht dann, wenn Sie es wollten, sondern wenn Sie es wirklich brauchten. Und auf weitere kosmische Highlights und Erkenntnisse in diesem Bereich dürfen Sie sich übrigens noch bis 2018 freuen. Sie Glückpilz!

 

Wie Sie sehen, erwartet uns alle ein außerordentlich spannender September. Es ist viel los. Geben Sie da bitte besonders Acht auf Ihre Gesundheit und seien Sie in diesen unruhigen Zeiten einfach etwas wachsamer und vorsichtiger, vor allem im Straßenverkehr.

Alles Liebe und gutes Gelingen!

Ihre
Gönül

 

Besondere September Tage

Woche ab dem 31.8.

Familiäre Auseinandersetzungen (vor allem mit Vätern) sind nicht unwahrscheinlich, denn Wertevorstellungen können doch weit auseinander liegen.

Egal was Sie diese Woche entbehren müssen, bleiben Sie Ihrem Weg treu. Etwaige Existenzängste sind nur von kurzer Dauer. Der Kosmos möchte Ihnen einfach zuvor eine andere Form des Reichtums bescheren. Nehmen Sie diese komische Zuwendung dankbar an!

Einige horten jetzt gern ihr Vermögen, statt es gesellschaftlich oder solidarisch zu nutzen. Andere wiederrum bringen Dritte nun gern auf betrügerische Weise um ihr Vermögen. Drum geben Sie gut Acht. Vor allem dürfte aktuell auch ein großes Interesse an Gold und Silber bestehen.

Hüten Sie sich außerdem davor über Dinge zu sprechen, von denen Sie keine Ahnung haben. Viele geben ungefragt zu allem ihr Senf ab und verschlimmern damit eine Situation, vor allem aber könnten Sie Hoffnungen zerstören und das muss doch nicht sein.

Vorsicht vor Brandverletzungen. Schützen Sie vor allem Ihr Gesicht (Stirn), Ihren Rücken auch Ihre seitlichen Körperteile vor Gefahren.

(Basis dieser Wochenvorschau ist die Koransure 9:23-35)

 

1.9. Überraschende Ereignisse und Wendungen möglich
Auch wenn wir über mehr Kräfte verfügen und unternehmungslustiger sind, kann der heutige Tag einen Mangel an innerem Gleichgewicht verursachen, ein extremes Gefühlsleben, unvernünftige Ansichten und sonderbare Gewohnheiten. Einerseits gehen wir Auseinandersetzungen gern aus dem Weg und wollen den Frieden erhalten, andererseits könnten wir in dieser Zeit in unserem Liebesleben Schwierigkeiten bekommen, aber auch in anderen Beziehungen oder in unseren religiösen Ansichten, die wir vertreten.
Wir sind sehr beeinflussbar, neigen zur Unwahrheit und eventuell zur losen Moral, fühlen uns leicht ausgestoßen. Wir sind auch wegen unserer Eitelkeit einfacher zu täuschen. Wir sehen Probleme, wo keine sind und übersehen deshalb die wirklichen.
Wenn es um Romanzen und Liebesbeziehungen geht, werden wir oft leicht zu Opfern von Illusionen. Wir können uns vom Himmel herunter inspiriert fühlen, aber in Wirklichkeit ist es von unten herauf. Lust und Leid liegen in diesen Tagen sehr nah beieinander. In unserer Vergnügungssucht neigen wir zu Partnerwechsel, stark wechselnde Gefühle sind angesagt, auch kann aber die große Liebe eintreffen.
Wir sind anfälliger für Sucht. Wir haben vielleicht auch eine starke Neigung zum Okkultismus, sollten uns aber hüten, da wir schwer durchschauen können, welchen Einflüssen wir wirklich ausgesetzt sind.

2.9. Dieser Tag kann uns soziale Erfolge bescheren, wie auch materielle Gewinne. Grundsätzlich sind wir stark auf unsere Familie und auf unser Zuhause ausgerichtet. Sicherheit, Abgrenzung, Festhalten am Gewohnten sind uns dabei wichtig. Die Genüsse auf allen Gebieten stehen im Vordergrund.

3.9. Einerseits kommen unsere künstlerischen Talente zum Vorschein, andererseits ist unser Gefühlsleben während dieser Zeit stark ausgeprägt, könnte aber einseitig orientiert sein. Unser sentimentales Wesen wird leicht geweckt. Probleme im häuslichen Leben sind möglich. Wir haben Lust zu Abenteuer, Extremhandlungen, zu Reisen und Ortswechseln.

4.9. Blockaden und Einschränkungen sind heut möglich, aber können auch Themen aufgebaut werden, die langlebig und von Dauer sind.
In festen Partnerschaften haben wir vielleicht keine glückliche Hand. Wir können heut leicht in Opposition gegenüber Gesetz und Obrigkeit kommen. Entfremdung oder Trennung von Frau und Mutter ist angezeigt. Auf uns allein gestellt, könnten wir uns einsam und verlassen fühlen. Galle und Leber sind anfällig.

5.9. Interessante Ideen, Nachrichten und Botschaften möglich
Der heutige Tag schenkt uns Mut, Unternehmungslust, Offenheit und Wahrheitsliebe, verleitet aber auch zu familiären Auseinandersetzungen, gesundheitlichen Störungen, Schwierigkeiten im Beruf, Unannehmlichkeiten mit dem anderen Geschlecht und öffentlichen Misshelligkeiten.
Achten Sie auf Ihre Träume.

6.9. Unerwartete Ereignisse und Wendungen möglich
Wir haben einen originellen Geist und können heut Großes leisten, abends heißt es dann aber Rückzug. Wir brauchen eine Pause vom Alltag, um neue Seelenkräfte zu tanken.

Venus wird im Löwen wieder direktläufig.

 

Woche ab dem 7.9.

Entfernte Reisen (auch spiritueller Natur) sind vermehrt möglich. Tun Sie nun ruhig etwas Gutes, spenden Sie etwas oder besuchen einen symbolischen Ort.

Halten Sie sich diese Woche an all Ihre Verpflichtungen und schweifen nicht ab.

Vermeiden Sie Wut und Hassgefühle gegen andere, auch wenn man Sie an einem Ziel hinderte. Mit Rachegelüsten kommen Sie letztlich auch nicht weiter.

Achten Sie auf eine gesunde Ernährung, ggf. kann der kurzzeitige Verzicht auf Fleisch (insbesondere auf Schweinefleisch) Ihrer Gesundheit wirklich guttun.

Durch äußere Umstände könnten Sie vermehrt über den Tod nachdenken, vor allem wie man alles zu Tode kommen kann (ob erstickt, zu Tode geschlagen, gestürzt oder gestoßen, gar angefressen). Beten Sie für sich und Ihre Liebsten einst würdevoll sterben zu dürfen.

(Basis dieser Wochenvorschau ist die Koransure 5:1-3)


7.9. Besondere Nachrichten und plötzliche Wendungen möglich, achten Sie auch auf Ihre Träume.
Soziale Erfolge als auch materielle Gewinne oder aber das Gegenteil sind nicht unwahrscheinlich. Die Kommunikation zwischen männlichem und weiblichem Prinzip steht im Vordergrund. Wir haben gute geistige Gaben, doch könnten sie falsch eingesetzt werden. Unser Denken ist nämlich wandelbar, weshalb wir es auch mit der Wahrheit nicht so genau nehmen. Wir könnten auch oberflächlich sein, zu einseitig, unbeständig und übereilt handeln.

8.9. Unerwartete und plötzliche Ereignisse möglich
Während dieser Zeit könnten wir exzentrisch sein, eigenwillig, fanatisch, überspannt, gereizt und launenhaft. Wir neigen zu wechselnden Stimmungen, zu Entgleisungen und zu Verkehrtheiten. In der Liebe könnten sich Eigenwilligkeiten zeigen, unterdrückte Erregbarkeit, starke Sinnlichkeit, was zur Trennung vom Partner oder zu tragischem Liebesleben führen könnte. Abartige Neigungen und Selbstschädigungen könnten sich ebenfalls bemerkbar machen.

9.9. Geheimnisse könnten heute entlüftet werden. Außerdem sind zwei unterschiedliche Tendenzen zu spüren, die negative wie die positive. Die heutige Planetenkonstellation kann uns eigensinnig machen, unbeherrscht, fast schon extrem und voreilig, aber auch strebsam, pflichtbewusst und selbstbewusst. Wir könnten unsere Kräfte auch überschätzen. Ein Übereifer kann sodann zu Fehlhandlungen führen mit ungeahnten Folgen...

10.9. Unerwartete Ereignisse und Nachrichten möglich.
Von großem Glück bis großes Pech, heut ist alles möglich!

11.9. Zum ersten Mal von mir und bewusst an dieser Stelle hier veröffentlicht - In Gedenken an die Opfer vom 11.9.2001 folgender Hinweis aus dem Koran:
„Al-Haaqqa (die Stunde, in der es wahr wird) Was ist Al-Haaqqa? Wie kannst du wissen, was das ist? Die Thamuud und die `Aad erklärten (seinerzeit) die (Ankündigung der) Pochende für Lüge. Die Thamuud nun wurden (daraufhin) durch einen fürchterlichen Schall vernichtet, die `Aad aber wurden durch einen eiskalten widrigen Wind vernichtet, den Gott sieben Nächte und acht Tage ununterbrochen gegen sie aufbot, so daß man die Leute (schließlich alle tot) am Boden liegen sah, wie Stämme umgestürzter Palmen. Kannst du (irgend) etwas sehen, was von ihnen übriggeblieben wäre?“ (Koransure 69, Vers 1-9)

12.9. Besondere Ereignisse möglich, die mit Jupiter auf Positives hoffen lassen..
Große finanzielle Gewinne sowie soziale Erfolge möglich, allerdings auch die Neigung zu übertriebenen Vergnügungen und Geselligkeiten. Wir haben während dieser Zeit auch noch ein gesundes Triebleben, künstlerische Neigungen und Ehrgeiz. Unser Gefühlsleben ist während dieser Zeit stark ausgeprägt, könnte aber einseitig orientiert sein. Unser sentimentales Wesen wird schnell geweckt. Wir könnten Lust zu Abenteuer, Extremhandlungen, zu Reisen und Ortswechseln bekommen.

13.9. Neumond und Sonnenfinsternis in Jungfrau
Es regieren die Gefühle. Ein guter Zeitpunkt für wichtige Neubeginne.

 

Woche ab dem 14.9.

1.   Du sollt keine anderen Götter haben neben mir
2.   Du sollst den Namen des Herrn nicht missbrauchen
3.   Du sollst den Feiertag heiligen
4.   Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren
5.   Du sollst nicht töten
6.   Du sollst nicht ehebrechen
7.   Du sollst nicht stehlen
8.   Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deines Nächsten
9.   Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib
10.  Du sollst nicht begehren deines Nächsten Hab und Gut

Die 10 Gebote zur Erinnerung, denn der Kosmos wird uns hart prüfen, ob wir uns auch wirklich an diese halten. Es wäre zumindest nie zu spät umzukehren, wenn Sie denn diese Lebensregeln vergessend den falschen Weg eingeschlagen sind oder einen großen Fehler begangen haben. Verlieren Sie sich jedoch (weiterhin) in Maßlosigkeit, könnten Sie alsbald eine nicht unwichtige Lehre ziehen.

Lassen Sie außerdem nicht zu, dass andere ihre Schadenfreude ausleben können oder (weitere) Lügen verbreiten. Setzen Sie ein Zeichen!

Die Zahl 70 sowie ein Vielfaches oder eine Teilzahl davon ist von karmischer Bedeutung und könnte in dieser Zeit öfters auftauchen. Treffen Sie übrigens sogar auf eine Gruppe von 70 Personen, wundern Sie sich nicht. Auch das ist möglich und hat einen höheren Sinn…

(Basis dieser Wochenvorschau ist die Koransure 7:150-155)

 

14.9. Unsere Beziehungs- und Wertewelt steht im Vordergrund. Wir sollten (trotz möglicher Widerstände oder Blockaden) für Klarheit sorgen..

15.9. Wichtige Nachrichten, unerwartete Ereignisse und Wendungen möglich
Heute kann großes geleistet oder zerstört werden, je nachdem wie diplomatisch Sie sind..

16.9. Auch dieser Tag beschert uns starke Energien. Leidenschaft (Sexsucht), Sinnlichkeit, Impulsivität, aber auch Streit- und Rachsucht bestimmen diese Tage. Man will Neues erleben und packt es jetzt an, man kann auch mit gravierenden Veränderungen leichter fertig werden.

17.9. Besondere Träume und Botschaften möglich
Einerseits sind mit Jupiter schöne Ereignisse möglich, andererseits sind wir aber auch emotionaler und sentimentaler als sonst, haben ein ausgeprägtes Gefühlsleben, dadurch auch Lust zu Extremhandlungen, zu Abenteuern oder Reisen.
In dieser Zeit wird auch viel versprochen, aber wenig gehalten. Unrealistische Einschätzungen auf zahlreichen Gebieten können einen befallen. Neigungen zu Faulheit, Bequemlichkeit und Sucht machen sich breit. Man ist besonders betroffen, wenn man abgewiesen wird, ist anfällig für die Ideen aller möglichen Kulte oder Sekten. Dummköpfe, Schwätzer und Lügner könnten auftauchen und sich in unser Leben mischen. Vorsicht!

Merkur in Waage wird rückläufig.

18.9. Es geht um die Kommunikation zwischen dem weiblichen und männlichen Prinzip.
Starkes Triebleben ist möglich, aus Empfindungen heraus wird gehandelt. Wir sind erregter und streitlustiger. Hemmungen in der Liebe könnten sich einstellen, unbefriedigende Leidenschaften und Gefühlsaufwallungen. Probleme im häuslichen Leben könnten auftreten.

Saturn wechselt in den Schützen
Mit Saturn im Schützen entwickeln wir grundsätzlich eine lebhafte Phantasie, Reiselust und haben ein sehr gutes Ausdrucksvermögen. Unsere religiöse, philosophische und auch juristische Begabung kommt zum Vorschein. Wir entwickeln einen starken Gerechtigkeitssinn, sind frei von gewinnsüchtigen Bestrebungen und interessieren uns auch sehr für Sport. Wir möchten in dieser Zeit am liebsten zwei Berufe gleichzeitig ausüben. Wir sind menschenfreundlich, ehrlich, zuverlässig und idealistisch. Bei weniger guten Aspekten können wir sarkastisch und unaufrichtig sein.

19.9. Ein interessanter Tag! Während Jupiter etwas aufbauen möchte, könnte Saturn uns Steine in den Weg legen oder uns auf ein wichtiges Detail, das wir vielleicht übersehen haben, aufmerksam machen. Lassen Sie diesen Tag einfach auf sich zukommen…

20.9. Unerwartete Nachrichten und Wendungen möglich, auch sind besondere Ideen drin!
Nutzen Sie den Tag bestmöglich und unternehmen Sie etwas Besonderes..

 

Woche ab dem 21.9.

Oh oh oh..  da könnten aber einige schwer geneigt sein Abscheuliches, gar Verwerfliches zu tun diese Woche. Überlegen Sie sich gut, was Sie in Ihrer Wut oder Überreaktion da aufs Spiel setzen. Andersrum gehen Sie davon aus, dass Ihr Gegenüber auf gewisse Umstände sehr unkontrolliert reagieren könnte.

Egal was passiert in diesen Tagen, üben Sie Nachsicht und lernen zu verzeihen, statt Ihr Gegenüber auszuschließen. Vor allem wenn Sie über gute finanzielle Mittel verfügen, sollten Sie nicht schwören, niemals mehr anderen zu helfen. Auch Sie werden sich nämlich eines Tages vom lieben Gott Barmherzigkeit wünschen.

Achten Sie auf alles, was Ihre „Zunge“ von sich gibt, auf Ihre „Hände“ und auf was diese tun und auf Ihre „Füße“, und damit auf den Weg, den Sie einschlagen.
Andersrum gehen Sie davon aus, dass gewisse Menschen aktuell wirklich in der Lage sind, Böses zu tun, selbst banale Höflichkeiten wie das Grüßen wird einigen schwerfallen…
- Mit loser Zunge könnte man unschuldige Frauen in Verruf bringen wollen, gar des Ehebruchs oder Ähnlichem beschuldigen.
- Mit zu leichten Füßen könnte man gewillt sein uneingeladen oder ungewünscht Grund und Boden oder Häuser anderer betreten zu wollen.
- Mit gierigen Händen könnte man sich Dinge aneignen wollen, die einem aber nicht gehören!

Gebundene Männer wie Frauen sollten darauf achten, gewisse Grenzen nicht zu überschreiten. Man ist jetzt leicht anzüglicher und spielt gern mit dem Feuer, nur wie lange geht sowas gut?!

Sie fragen sich jetzt vielleicht ja ob denn gar nichts Schönes zu erwarten ist diese Woche? Ja doch!

1. Die Wahrheit siegt immer, egal was passiert, drum bleiben Sie zuversichtlich!

2. Auch wird der Kosmos einige schöne Exempel statuieren und Bedürftigen in ihrer Not helfen. So könnte der Kosmos jemandem zu Reichtum verhelfen, der vorher arm war oder einen hoffnungslosen Single auf einen tollen Partner treffen lassen..  Kein Scherz – auch das ist möglich!

(Basis dieser Wochenvorschau ist die Koransure 24:21-32)

 

21.9. Wir sind grundsätzlich unternehmungslustig, konzentriert und mutig, doch kann der heutige Tag auch Familienschwierigkeiten bewirken, gesundheitliche Störungen, Schwierigkeiten im Beruf, Unannehmlichkeiten mit dem anderen Geschlecht und öffentliche Misshelligkeiten.

22.9. Besondere Träume und Ereignisse möglich
Soziale Erfolge wie auch materielle Gewinne sind heut zu erwarten, auch sind tolle Ideen oder besondere Geistesblitze möglich. Doch trotz guter geistiger Gaben könnten sie einfach auch falsch eingesetzt werden. Unser Denken ist nämlich wandelbar, weshalb wir es auch mit der Wahrheit nicht so genau nehmen könnten. Wir könnten schwatzhaft, oberflächlich sein, unbeständig und übereilt handeln.
Wir sind auch emotionaler als sonst, brausen leichter auf. Heftige Gefühlsausbrüche können in dieser Zeit zu Affekthandlungen führen.

23.9. Astronomischer Herbstbeginn, unerwartete Ereignisse und plötzliche Wendungen möglich - Vorsicht nur, denn Pluto und Uranus können zu Eskalationen oder zu Verkehrtheiten verleiten, die man später bös bereuen könnte. Üben Sie sich heut in einer gesunden Balance.

24./25.9. Interessante und überraschende Meldungen aus dem engen Umfeld sind möglich, mit entsprechenden Konsequenzen. Auch Gegner oder Feinde könnten Sie beispielsweise herausfordern. In dieser Zeit wird man entsprechend positive wie auch negative Tendenzen spüren können. Lassen Sie die Energien einfach auf sich zukommen. Sie könnten heute aber auch kosmische Botschaften im Alltag oder in Ihren Träumen übermittelt bekommen, die von großer Wichtigkeit sind. Gehen Sie einfach bewusster durch diesen Tag.

Mars wechselt in die Jungfrau
Mit Mars in der Jungfrau verfügen wir über eine starke intellektuelle Energie. Wir denken vernunftmäßig und logisch. Wir sind unternehmungslustig und spitzfindig. Freilich können wir auch in Versuchung kommen, den anderen bei Diskussionen zu übertrumpfen. Die Lust auf Liebe ist zwar vorhanden, kann aber wegen gewisser Verpflichtungen unterdrückt werden. Wir gehen mit Überlegung ans Werk und sind auch bereit, mehr als sonst zu leisten.

Pluto wird direktläufig. 

26.9. Achten Sie heut auf Ihre Träume!
Die heutige Energie kann uns ungestüm machen, rebellisch, selbstsüchtig und unbeherrscht. Es gibt Schwankungen zwischen Fleiß und Faulheit. Unser Gefühlsleben ist sehr ausgeprägt. In Liebesbeziehungen könnten sich Konflikte, Nachteile oder Schädigungen ergeben. Trennungen von Frau oder Mutter sind angezeigt. Galle und Leber sind anfällig. Wir haben vielleicht Lust zu Abenteuern und zu Extremhandlungen. Die Reiselust erwacht.

27.9. Wir können heut Schwieriges anpacken, verfügen über einen hellen und scharfen Verstand. Es kann auch sein, dass uns ein Vertrauensposten angeboten wird. Geheimnisse könnten heut entlüftet werden.

 

Woche ab dem 28.9.

Nach 7 reichen Jahren können stets 7 arme folgen.. Drum üben Sie sich in Sparsamkeit sowie Weitsichtigkeit und legen Sie etwas vom Gewonnenen für schlechte Tage zurück.

Achten Sie diese Woche auf Ihre Träume, die einen prophetischen Charakter haben können.

Wer einst unschuldig böse beschuldigt wurde, kann darauf hoffen, dass die Wahrheit nun endlich ans Tageslicht kommt.

Gehen Sie vorsichtig mit spitzen Gegenständen um. Schnittwunden vor allem an Händen sind vermehrt möglich und könnten von spiritueller Bedeutung sein. Nach was strecken Sie aktuell Ihre Hände aus? Nehmen Sie die kosmische Warnung zur Kenntnis und bitte ernst.

Eine Person aus Ihrer Vergangenheit könnte Ihnen den Job des Lebens vermitteln. Zögern Sie nicht und nehmen Sie das Angebot an!

Nicht umsonst gibt es das Sprichwort: Man sieht sich immer zweimal im Leben! Einige erwartet ein Wiedersehen der besonderen Art. Auch sind Déjà-vu Erlebnisse nun häufiger möglich.

(Basis dieser Wochenvorschau ist die Koransure 12:43-58)

 

28.9. Vollmond und Mondfinsternis in Widder
Wir haben ein extremes Gefühlsleben, lassen uns leicht reizen und sind launischer. Streitereien mit der Familie können auf der Tagesordnung stehen.
Während dieser Zeit sind zwar auch gute geistige Gaben vorhanden, doch könnten sie falsch eingesetzt werden. Unser Denken ist stark wandelbar, deshalb ist es auch möglich, dass wir es mit der Wahrheit vielleicht nicht so genau nehmen. Wir könnten unbeständig sein, oberflächlich und auch übereilt handeln. Oft wird man daran gehindert, seine Ruhe zu finden.

29.9. Unerwartete Ereignisse und Wendungen möglich
Der heutige Tag kann einen Mangel an innerem Gleichgewicht verursachen, unvernünftige Ansichten und sonderbare Gewohnheiten. Auch sind aber romantische Liebesangelegenheiten möglich. Wir sind außerdem vermehrt auf unsere Finanzen und auf unsere Familie ausgerichtet, geben uns gern Genüssen hin.

30.9. Wichtige Nachrichten sind zu erwarten, die große Veränderungen einläuten können.
Wir haben heute eine große Willenskraft, Mut, Unternehmungslust, sind aufrichtig, einfühlsam und redegewandt. Dieser Tag kann uns soziale Erfolge bescheren wie auch materielle Gewinne. Grundsätzlich ist unser Gefühlsleben während dieser Zeit stark ausgeprägt, könnte aber auch einseitig orientiert sein. Unser sentimentales Wesen wird leicht geweckt. Wir könnten Lust zu Abenteuer, Extremhandlungen, zu Reisen und Ortswechseln bekommen.

WIDDER (21.3. – 20.4.)

Ein spiritueller Hinweis für September 2015:
„Er ist es, der die Sonne zur Helligkeit (am Tag) und den Mond zu Licht (bei Nacht) gemacht und Stationen für ihn bestimmt hat, damit ihr über die Zahl der Jahre und die Berechnung (der Zeit) Bescheid wißt. Gott hat dies wirklich (und wahrhaftig) geschaffen. Er setzt die Zeichen auseinander für Leute, die Bescheid wissen. Im Aufeinanderfolgen von Tag und Nacht und (in) alledem, was Gott im Himmel und auf Erden geschaffen hat, liegen Zeichen für Leute, die gottesfürchtig sind. Diejenigen, die nicht damit rechnen, uns (am Tag des Gerichts) zu begegnen, und die mit dem diesseitigen Leben zufrieden sind und darin Ruhe finden (anstatt darüber hinauszustreben), und die nicht auf unsere Zeichen achten, die wird (dereinst) das Höllenfeuer aufnehmen (zum Lohn) für das, was sie (in ihrem Erdenleben) begangen haben. Diejenigen (aber), die glauben und tun, was recht ist, die leitet ihr Herr durch ihren Glauben recht. Zu ihren Füßen werden (dereinst) Bäche fließen, in den Gärten der Wonne. Sie rufen (wenn sie) darin (eintreten) aus: "Gepriesen seist du, o Gott!", und werden mit "Heil!" begrüßt. Und sie schließen (ihrerseits) mit dem Ausruf: "Lob sei Gott, dem Herrn der Menschen in aller Welt!" Und wenn Gott den Menschen das Unheil (das für sie bestimmt ist, eben) so eilig zukommen ließe, wie sie es mit dem Guten eilig haben, wäre ihre Frist (schon) für sie entschieden (und sie wären dem Tod verfallen). Aber nun lassen wir diejenigen, die nicht damit rechnen, uns (am Tag des Gerichts) zu begegnen, in ihrer Widersetzlichkeit (verharren), so daß sie (zuletzt) weder aus noch ein wissen. Und wenn über den Menschen Not kommt, betet er zu uns im Liegen, Sitzen oder Stehen. Aber nachdem wir seine Not behoben haben, geht er dahin, wie wenn er (überhaupt) nicht zu uns deswegen gebetet hätte. So zeigte sich (von jeher) denen, die nicht maßhalten, im schönsten Licht, was sie (in ihrem Erdenleben an Bösem) getan haben.“
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 10:5-12)  

« nach oben

STIER (21.4. – 21.5.)

Ein spiritueller Hinweis für September 2015:
„Wir haben doch schon vor dir an Gemeinschaften (Gesandte) geschickt, und wir haben Not und Ungemach über sie kommen lassen, damit sie sich vielleicht demütigen würden. Warum haben sie sich denn nicht gedemütigt, als unsere Gewalt über sie kam? Aber (nein), ihr Herz verhärtete sich, und der Satan ließ ihnen, was sie (an Sünde) taten, im schönsten Licht erscheinen. Und als sie vergessen hatten, womit sie gemahnt worden waren, machten wir ihnen alles zugänglich (was es an Glück und Wohlstand gibt). Als sie sich dann schließlich über das freuten, was sie erhalten hatten, kamen wir plötzlich (mit einem Strafgericht) über sie. Da waren sie auf einmal ganz verzweifelt. Und die Leute, die frevelten, wurden ausgerottet. Lob sei Gott, dem Herrn der Menschen in aller Welt! Sag: Was meint ihr wohl, wenn Gott euch das Gehör und das Gesicht wegnehmen und das Herz versiegeln würde? Was für ein Gott außer Gott könnte es euch zurückbringen? Schau, wie wir die Verse abwandeln! Hierauf wenden sie sich (trotzdem davon) ab. Sag: was meinst du wohl, wie es mit euch sein wird, gesetzt den Fall, die Strafe Gottes kommt - plötzlich (und unfaßbar) oder klar und deutlich (erkennbar) - über euch? Wird (dann etwa) jemand anders der Vernichtung preisgegeben als das Volk der Frevler? Wir schicken die Gesandten nur als Verkünder froher Botschaft und als Warner. Und diejenigen, die glauben und tun, was recht ist, brauchen (wegen des Gerichts) keine Angst zu haben, und sie werden (nach der Abrechnung am jüngsten Tag) nicht traurig sein. Diejenigen aber, die unsere Zeichen für Lüge erklären, werden dafür, daß sie (zeitlebens) gefrevelt haben, die Strafe (der Hölle) erleiden.“
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 6:42-49)  

« nach oben

ZWILLINGE (22.5. – 21.6.)

Ein spiritueller Hinweis für September 2015:
„Meinen denn diejenigen, die ungläubig sind, daß sie meine Diener an meiner Statt zu Freunden nehmen können? (Nein!) Für die Ungläubigen haben wir die Hölle als Quartier bereit. Sag: Sollen wir euch Kunde geben von denen, die im Hinblick auf (ihre) Werke (dereinst) am meisten verlieren, - (von denen) deren Eifer im diesseitigen Leben fehlgeleitet ist, während sie (ihrerseits) meinen, sie würden es recht machen? Das sind diejenigen, die an die Zeichen ihres Herrn und (die Tatsache) daß sie (dereinst beim Gericht) ihm begegnen werden, nicht glauben. Ihre Werke sind daher hinfällig. Und wir erkennen ihnen (bei der Abrechnung) am Tag der Auferstehung (dafür) keinen Wert zu. Das ist ihr Lohn, (nämlich) die Hölle, dafür, daß sie ungläubig waren und mit meinen Zeichen und meinen Gesandten ihren Spott getrieben haben. Denjenigen (aber), die glauben und tun, was recht ist, werden die Gärten des Paradieses als Quartier zuteil. Sie werden (ewig) darin weilen, ohne den Wunsch zu haben (jemals wieder) daraus wegzugehen. Sag: Wenn das Meer Tinte wäre für die Worte meines Herrn, würde es noch vor ihnen zu Ende gehen, selbst wenn wir es an Masse verdoppeln würden. Sag: Ich bin nur ein Mensch wie ihr, (einer) dem (als Offenbarung) eingegeben wird, daß euer Gott ein einziger Gott ist. Wer nun damit rechnet, (am Tag des Gerichts) seinem Herrn zu begegnen, soll rechtschaffen handeln und, wenn er seinem Herrn dient, ihm niemand beigesellen.“
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 18:102-110)  

« nach oben

KREBS (22.6. – 22.7.)

Ein spiritueller Hinweis für September 2015:
„Und unter ihnen gibt es welche, die dem Propheten Ungemach zufügen und sagen: "Er hört (auf alles)." Sag: Er hört für euch (nur) Gutes, indem er an Gott glaubt und den Gläubigen Glauben schenkt (wenn sie ihm etwas berichten), und (er ist ein Erweis der göttlichen) Barmherzigkeit für diejenigen von euch, die glauben. Diejenigen, die dem Gesandten Gottes Ungemach zufügen, haben (dereinst) eine schmerzhafte Strafe zu erwarten. Sie schwören euch bei Gott, um euch zufriedenzustellen. Aber sie sollten eher Gott und seinen Gesandten zufriedenstellen, wenn (anders) sie gläubig sind. Wissen sie (denn) nicht, daß derjenige, der Gott und seinem Gesandten zuwiderhandelt, das Feuer der Hölle zu erwarten hat, um (ewig) darin zu weilen? Das ist die gewaltige Schande. Die Heuchler befürchten, daß eine Sure auf sie herabgesandt werde, die ihnen Kunde gibt über das, was sie im Herzen haben. Sag: Macht euch (nur) lustig! Gott wird das, von dem ihr fürchtet (daß es ruchbar werde), an den Tag bringen. Und wenn du sie fragst (und wegen ihrer spöttischen Bemerkungen zur Rechenschaft ziehst), sagen sie: "Wir haben nur geplaudert und gescherzt." Sag: Wie konntet ihr euch über Gott und seine Zeichen und seinen Gesandten lustig machen?" Ihr braucht keine Entschuldigungen vorzubringen. Ihr seid ungläubig geworden, nachdem ihr gläubig waret. Wenn wir (auch) einer Gruppe von euch verzeihen, so bestrafen wir (doch) eine (andere) Gruppe (von euch. Das geschieht ihnen) dafür, daß sie Sünder waren.“
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 9:61-66)  

« nach oben

LÖWE (23.7. – 23.8.)

Ein spiritueller Hinweis für September 2015:
„"Ihr Gläubigen! Warum laßt ihr den Kopf hängen, wenn zu euch gesagt wird: "Rückt aus (und kämpft) um Gottes willen"? Seid ihr (denn) mit dem diesseitigen Leben eher zufrieden als mit dem Jenseits? Die Nutznießung des diesseitigen Lebens hat (doch) im Hinblick auf das Jenseits nur wenig zu bedeuten." Wenn ihr nicht ausrückt, läßt er euch eine schmerzhafte Strafe zukommen und ein anderes Volk eure Stelle einnehmen, und ihr könnt ihm (wenn er das tut) nichts anhaben. Gott hat zu allem die Macht. Wenn ihr ihm keinen Beistand leistet (kann er doch auf die Hilfe Gottes rechnen). Gott hat ihm ja schon (damals) Beistand geleistet, als die Ungläubigen ihn zu zweit (aus Mekka) vertrieben. (Damals) als die beiden in der Höhle waren, und als er zu seinem Gefährten sagte: "Sei nicht traurig! Gott ist mit uns." Da sandte Gott seinen Frieden auf ihn herab und stärkte ihn mit Truppen (vom Himmel), die ihr nicht sahet. Und er verwies das Wort der Ungläubigen ganz nach unten, während das Wort Gottes obenauf war (und allein Geltung hatte). Gott ist mächtig und weise." Rückt leichten oder schweren Herzens (zum Kampf) aus und führet mit eurem Vermögen und in eigener Person um Gottes willen Krieg! Das (zu) tun ist besser für euch, wenn (anders) ihr (richtig zu urteilen) wißt.“
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 9:38-41)  

« nach oben

JUNGFRAU (24.8. – 23.9.)

Ein spiritueller Hinweis für September 2015:
„Und die Leute Moses nahmen sich, nachdem er weggegangen war, ein leibhaftiges Kalb, aus ihrem Schmuck (verfertigt), das (wie wenn es lebendig wäre) muhte (zum Gegenstand ihrer Anbetung). Sahen sie denn nicht, daß es nicht mit ihnen sprechen und sie keinen rechten Weg führen konnte? Sie nahmen es sich (zum Gegenstand ihrer Anbetung) und frevelten (damit). Und als ihnen die Sache klar wurde und sie sahen, daß sie irregegangen waren, sagten sie: "Wenn unser Herr sich nicht unser erbarmt und uns vergibt, werden wir (dereinst) zu denen gehören, die den Schaden haben.“ Und als Moses zornig und voller Gram (über das, was geschehen war) zu seinem Volk zurückkam, sagte er: "lhr habt mich fürwahr schlecht vertreten, nachdem ich weggegangen war. Wolltet ihr (denn) die Entscheidung eures Herrn übereilen“ Und er warf die Tafeln (zu Boden) und packte seinen Bruder Aaron am Kopf, indem er ihn (an den Haaren) zerrte. Aaron sagte: "Bruder! Die Leute setzten mich unter Druck und hätten mich beinahe umgebracht (weil ich ihnen nicht den Willen tun wollte). Laß nun nicht (indem du mich für die Sünde des Volkes büßen läßt) die Feinde schadenfroh über mich werden und weise mich nicht dem Volk der Frevler zu!" Moses sagte: "Herr! Vergib mir und meinem Bruder und laß uns in deine Barmherzigkeit eingehen! Niemand ist so barmherzig wie du." Über diejenigen, die sich das Kalb (zum Gegenstand ihrer Anbetung) genommen haben, wird der Zorn ihres Herrn kommen, und Erniedrigung im diesseitigen Leben. So vergelten wir denen, die (lügnerische Behauptungen gegen uns) aushecken. Jedoch gegen diejenigen, die schlechte Taten begehen und dann später umkehren und glauben, (gegen die) ist dein Herr nachträglich barmherzig und bereit zu vergeben.“
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 7:148-153)  

« nach oben

WAAGE (24.9. – 23.10.)

Ein spiritueller Hinweis für September 2015:
„Wenn es sich um nahe Glücksgüter oder um eine Reise mäßigen Ausmaßes handeln würde, würden sie dir folgen (und mit dir ins Feld ziehen). Aber das schwer erreichbare Ziel ist ihnen zu fern. Und sie werden bei Gott schwören: "Wenn wir (dazu) imstande wären, würden wir mit euch ausziehen." Dabei richten sie (durch einen solchen falschen Schwur) sich selber zugrunde. Gott weiß, daß sie lügen." Gott verzeihe (es) dir! Warum hast du ihnen (denn gleich) Dispens gegeben, noch bevor du über diejenigen Klarheit bekommen hattest, die die Wahrheit sagten, und (bevor) du wußtest, wer die Lügner waren? Diejenigen, die an Gott und den jüngsten Tag glauben, bitten dich nicht um Dispens (von der Verpflichtung), mit ihrem Vermögen und in eigener Person Krieg zu führen. Gott weiß Bescheid über die, die (ihn) fürchten. (Nein.) Nur diejenigen bitten dich um Dispens, die nicht an Gott und den jüngsten Tag glauben. Sie hegen Zweifel im Herzen, und in ihrem Zweifel wenden sie sich (unschlüssig) hin und her. Wenn sie (mit euch) ausziehen wollten, würden sie (die nötigen) Vorbereitungen dazu treffen. Aber Gott mochte nicht, daß sie sich aufmachen würden, und so zwang er sie zur Untätigkeit, und es wurde (zu ihnen) gesagt: "Schließt euch denen an, die (wegen körperlicher Gebrechen oder dergleichen) daheim bleiben!"      Wenn sie mit euch zusammen ausziehen würden, würden sie euch nur noch mehr in Verwirrung bringen, und (sie würden) unter euch Umtriebe anzetteln in dem Wunsch, unter euch Zweifel und Zwietracht zu verbreiten. Und unter euch sind welche, die immer nur auf sie hören. Aber Gott weiß über die Frevler Bescheid. Sie haben ja schon früher danach getrachtet, Zweifel und Zwietracht zu verbreiten, und schmiedeten Pläne gegen dich, bis (schließlich) - (ganz) gegen ihren Willen - die Wahrheit (zum Durchbruch) kam und die Entscheidung Gottes in Erscheinung trat. Und unter ihnen gibt es welche, die sagen: "Gib mir Dispens und setz mich nicht der Versuchung aus!" Sind sie (denn) nicht (bereits) in Versuchung gefallen? Die Hölle wird (dereinst) die Ungläubigen (allesamt) umfassen." Wenn dich etwas Gutes trifft, tut es ihnen leid. Wenn dich aber ein Unglück trifft, sagen sie: "Wir haben unsere Angelegenheit (schon) vorher (selber in die Hand) genommen", und wenden sich erfreut ab." Sag: Uns wird nichts treffen, was nicht Gott uns vorherbestimmt hat. Er ist unser Schutzherr. Auf Gott sollen die Gläubigen (immer) vertrauen. Sag: Erwartet ihr für uns (vielleicht) etwas anderes als eine der beiden besten (Möglichkeiten, die in Betracht kommen, nämlich Sieg oder das Paradies)? Wir aber erwarten für euch, daß Gott euch mit einer Strafe trifft (die unmittelbar) von ihm aus oder durch uns (über euch kommen wird). Wartet (nur) ab! Wir warten mit euch ab.“
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 9:42-52)  

« nach oben

SKORPION (24.10. – 22.11.)

Ein spiritueller Hinweis für September 2015:
„Wer ist frevelhafter, als wer gegen Gott eine Lüge ausheckt oder seine Verse für Lüge erklärt? Den Sündern wird es nicht wohl ergehen. Sie verehren an Gottes Statt etwas, was ihnen weder schadet noch nützt. Und sie sagen: "Das (was wir neben Gott verehren) sind unsere Fürsprecher bei Gott." Sag: Wollt ihr (etwas) Gott Kunde geben von etwas, von dem er keine Kenntnis hat (weil es in Wirklichkeit überhaupt nicht existiert), weder im Himmel noch auf Erden? Gepriesen sei er! Er ist erhaben über das, was sie (ihm an anderen Göttern) beigesellen." Die Menschen waren (ursprünglich) nur eine einzige Gemeinschaft. Dann wurden sie uneins. Und wenn es nicht ein Wort von deinem Herrn gäbe, das bereits vorliegt (und das ihnen Aufschub gewährt), wäre zwischen ihnen über das, worüber sie uneins sind, (schon) entschieden worden. Und sie sagen: "Warum ist (denn) auf ihn (zur Bestätigung seiner Sendung) kein Zeichen von seinem Herrn herabgesandt worden?" (Wenn sie diesen Einwand machen) dann sag: Das Verborgene (zu wissen) kommt Gott (allein) zu. Wartet nur ab! Ich warte mit euch ab. Und wenn wir die Menschen, nachdem Ungemach über sie gekommen ist, (ein Zeichen unserer) Barmherzigkeit erleben lassen (und ihnen Erleichterung verschaffen), wissen sie nichts Besseres zu tun, als hinsichtlich unserer Zeichen Ränke zu schmieden. Sag: Gott ist schneller im Ränkeschmieden. Unsere Gesandten schreiben (alles auf), was ihr an Ränken schmiedet. Er ist es, der euch auf dem Festland und auf dem Meer reisen läßt. Wenn ihr dann auf den Schiffen seid und diese mit ihnen mit einem guten Wind dahinfahren und sie sich darüber freuen, kommt ein stürmischer Wind auf, und die Wellen kommen über sie von überallher, und sie meinen, daß es um sie geschehen sei, - (da) beten sie zu Gott, indem sie sich in ihrem Glauben ganz auf ihn einstellen (mit den Worten): "Wenn du uns aus diesem (Ungemach) errettest, werden wir bestimmt dankbar sein (und dir allein die Ehre geben)." Aber nachdem wir sie dann gerettet haben, haben sie nichts Eiligeres zu tun, als (überall) im Land in unberechtigter Weise Gewalttaten zu verüben. Ihr Menschen! Eure Gewalttätigkeit richtet sich gegen euch selber. (Was ihr genießt, ist nur) die Nutznießung des diesseitigen Lebens. Hierauf (wenn die euch gewährte Frist abgelaufen ist) werdet ihr (sterben und) zu uns zurückkehren. Und dann werden wir euch Kunde geben über das, was ihr (in eurem Erdenleben) getan habt.“
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 10:17-23)  

« nach oben

SCHÜTZE (23.11. – 21.12.)

Ein spiritueller Hinweis für September 2015:
„Und wenn ein Zeichen (aus der koranischen Offenbarung) zu ihnen kommt, sagen sie: "Wir werden nicht glauben, solange wir nicht das gleiche (an Wunderzeichen) erhalten, was (früher) die Gesandten Gottes erhalten haben." Gott weiß (aber) sehr wohl, wo er seine Botschaft anbringt. (Doch) die Sünder wird (dereinst) bei Gott Erniedrigung und eine schwere Strafe treffen, dafür daß sie (zeitlebens) Ränke geschmiedet haben." Und wenn Gott einen rechtleiten will, weitet er ihm die Brust für den Islam. Wenn er aber einen irreführen will, macht er ihm die Brust eng und bedrückt (so daß es ihm ist) wie wenn er in den Himmel hochsteigen würde (und keine Luft bekommt). So legt Gott die Unreinheit auf diejenigen, die nicht glauben (so daß sie verstockt bleiben). Dies (was dir geoffenbart worden ist) ist der Weg deines Herrn. (Er ist) gerade. Wir haben die Verse auseinandergesetzt für Leute, die sich mahnen lassen. Ihnen wird (dereinst) bei ihrem Herrn die Behausung des Heils zuteil. Und er ist ihr Freund. (Dies zum Lohn) für das, was sie (in ihrem Erdenleben) getan haben. Und am Tag (des Gerichts), da er sie alle (zu sich) versammelt! (Er sagt dann): "Ihr Dschinn (die ihr hier beisammen seid)! Ihr habt euch viel Menschen verschafft (die zu ihren Lebzeiten euch Verehrung haben zukommen lassen)." Und ihre Freunde unter den Menschen sagen: "Herr! Die einen von uns haben aus den anderen Nutzen gezogen. Und wir haben (nun) unsere Frist, die du uns gesetzt hast, erreicht." Er sagt (darauf): "Das Höllenfeuer wird euer Quartier sein." Sie sollen (ewig) darin weilen, soweit es Gott nicht anders will. Dein Herr ist weise und weiß Bescheid." So setzen wir (dereinst) die einen Frevler über die anderen. (Dies zum Lohn) für das, was sie (in ihrem Erdenleben) begangen haben. „Ihr Dschinn und Menschen (die ihr hier beisammen seid)! Sind (denn) nicht Gesandte aus euren eigenen Reihen zu euch gekommen, um euch meine Zeichen auszurichten und euch warnend darauf hinzuweisen, daß ihr (dereinst) diesen Tag (des Gerichts) erleben würdet?" Sie sagen: "(Ja) wir zeugen gegen uns selber." Das diesseitige Leben hat sie betört, und sie zeugen (nun) gegen sich selber, daß sie (in ihrem Erdenleben) ungläubig waren."
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 6:124-130)  

« nach oben

STEINBOCK (22.12. – 20.1.)

Ein spiritueller Hinweis für September 2015:
„Sie sagten: "Schu`aib! Befiehlt dir dein Gebet, daß wir die Götter aufgeben, denen unsere Väter (von jeher) gedient haben, oder (verbietet es) daß wir mit unserem Vermögen tun, was wir wollen? Du bist (doch sonst immer so) mild und rechtlich." Schu`aib sagte: "Ihr Leute! Was meint ihr wohl, wenn mir ein klarer Beweis von seiten meines Herrn vorliegt und er mir (aus dem Schatz seiner Gnade) einen schönen Unterhalt beschert hat? (Da kann ich mich doch seinem Auftrag nicht entziehen.) Wenn ich euch etwas verbiete, so will ich mich euch damit nicht (einfach) widersetzen. Ich will nichts als für Ordnung sorgen, soweit ich es (eben) vermag. Bei Gott allein steht es, mir Gelingen zu geben. Auf ihn vertraue ich, und ihm wende ich mich (bußfertig) zu." Und, ihr Leute, die Opposition (die ihr) gegen mich (treibt) soll euch ja nicht dazu bringen, daß ihr ein ähnliches Schicksal erleidet, wie (seinerzeit) das Volk von Noah oder das von Huud oder von Saalih. Und das Volk von Lot liegt euch nicht fern. (Ihr mögt es euch zur Warnung dienen lassen.) Bittet euren Herrn um Vergebung und wendet euch hierauf (reumütig) wieder ihm zu! Mein Herr ist barmherzig und liebreich." Sie sagten: "Schu`aib! Wir verstehen kaum etwas von dem, was du sagst. Wie wir sehen, bist du innerhalb unserer Gemeinschaft machtlos. Wenn deine Gruppe (von Männern) nicht wäre, würden wir dich bestimmt steinigen. Du (selber) imponierst uns nicht." Er sagte: "Imponiert euch (denn) meine Gruppe (von Männern) mehr als Gott, und habt ihr ihn nicht ernst genommen (anstatt ihn allem anderen voranzustellen)? Mein Herr erfaßt (mit seinem Wissen alles) was ihr tut." Und, ihr Leute, handelt nach dem Standpunkt, den ihr einnehmt! Ich werde (ebenfalls) handeln (wie ich es meinerseits für recht halte). Ihr werdet es (schon noch zu) wissen (bekommen), über wen eine Strafe kommen wird, die ihn zuschanden macht, und wer ein Lügner ist (ich oder ihr). Paßt auf! Ich passe mit euch auf." Und als dann unsere Entscheidung eintraf, erretteten wir in Anbetracht unserer Barmherzigkeit Schu`aib und diejenigen, die mit ihm glaubten. Aber über diejenigen, die frevelten, kam der Schrei, und am Morgen lagen sie in ihren Behausungen (tot) am Boden. (Es sah so aus) als ob sie darin (überhaupt) nicht existiert hätten. Ja, Fluch über die Madyan, so wie die Thamuud verflucht sind!“
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 11:87-95) 

« nach oben

WASSERMANN (21.1. – 19.2.)

Ein spiritueller Hinweis für September 2015:
„Sag: Gott genügt als Zeuge zwischen mir und euch. Er kennt und durchschaut seine Diener. Wen Gott rechtleitet, der ist (in Wahrheit) rechtgeleitet. Für diejenigen aber, die er irreführt, wirst du außer ihm Keine Freunde finden. Und wir werden sie am Tag der Auferstehung (zu uns) versammeln, kopfüber zu Boden geworfen, blind, stumm und taub. Die Hölle wird sie (dann) aufnehmen. Sooft das Feuer darin nachläßt, lassen wir ihnen die Brandhitze (wieder) stärker werden. Das ist ihr Lohn dafür, daß sie an unsere Zeichen nicht geglaubt und gesagt haben: "Sollen wir etwa, wenn wir (erst einmal) vermoderte Knochen sind, in einer neuen Schöpfung auferweckt werden?" Haben sie denn nicht gesehen, daß Gott, der Himmel und Erde geschaffen hat, (auch) die Macht hat, ihresgleichen zu schaffen? Er hat ihnen eine Frist gesetzt, an der nicht zu zweifeln ist. Aber die Frevler wollten (eben) nichts anderes als ungläubig sein. Sag: Wenn ihr die Vorräte, über die mein Herr in seiner Barmherzigkeit verfügt, besitzen würdet, würdet ihr aus Furcht, euch zu verausgaben, (im Austeilen) Zurückhaltung üben. Der Mensch ist (eben) knauserig.“
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 17:96-100)  

« nach oben

FISCHE (20.2. – 20.3.)

Ein spiritueller Hinweis für September 2015:
„Warum haben denn, als ihr davon hörtet, die gläubigen Männer und Frauen nicht ihrerseits (gleich) eine gute Meinung (von Aaischa) gehabt und gesagt: "Das ist eine glatte Lüge?" Und warum haben sie nicht vier Zeugen (für die Wahrheit ihrer Aussage) beigebracht? Nachdem sie die (erforderlichen) Zeugen nicht beigebracht haben, gelten eben sie bei Gott als Lügner. Und wenn nicht Gott seine Huld und Barmherzigkeit im Diesseits und Jenseits über euch würde walten lassen, würdet ihr für euer Gerede eine gewaltige Strafe erleiden. (Damals) als ihr es mit eurer Zungen übernahmt und ihr mit eurem Mund das ausspracht, wovon ihr kein Wissen hattet, und es für unwichtig hieltet, während es bei Gott schwer wiegt. "Warum habt ihr denn, als ihr davon hörtet, nicht gesagt: "So etwas dürfen wir nicht aussprechen. Gepriesen seist du! Das ist eine gewaltige Verleumdung"?" Gott ermahnt euch, nie wieder etwas Derartiges zu tun, wenn (anders) ihr gläubig seid. Und Gott macht euch die Verse klar. Gott weiß Bescheid und ist weise. Diejenigen, die wünschen, daß etwas Abscheuliches (das angeblich geschehen ist) unter den Gläubigen allgemein bekannt wird, haben eine schmerzhafte Strafe zu erwarten, (und zwar) im Diesseits und im Jenseits. Gott weiß Bescheid, ihr aber nicht. Und wenn nicht Gott seine Huld und Barmherzigkeit über euch würde walten lassen, und wenn er nicht (so) mitleidig und barmherzig wäre (wäre die Strafe für euer Gerede weniger mild ausgefallen). Ihr Gläubigen Tretet nicht in die Fußstapfen des Satans. Wenn einer in die Fußstapfen des Satans tritt, befiehlt er (ihm zu tun), was abscheulich und verwerflich ist. Wenn nicht Gott seine Huld und Barmherzigkeit über euch würde walten lassen, wäre keiner von euch jemals (von Sünden) rein. Aber Gott erklärt für rein, wen er will. Gott hört und weiß (alles). Und diejenigen von euch, die (mit Geld und Gut) begünstigt sind und über genügend Mittel verfügen, sollen nicht schwören, daß sie den Verwandten, den Armen und denen, die um Gottes willen ausgewandert sind, nichts (mehr) geben werden. Sie sollen (vielmehr) verzeihen und Nachsicht üben. Wünscht ihr denn nicht, daß (auch) Gott euch (eure eigenen Sünden) vergibt? Gott ist (ja) barmherzig und bereit zu vergeben. -“
(Koranübersetzung von Rudi Paret, Sure 24:12-22)  

« nach oben